Brand in Kleingartensiedlung versetzt Bewohner in Panik

In der Donaustadt brannte es am Montag.
In der Donaustadt brannte es am Montag.Leserreporter
Am Montagmittag stand eine Gartenhütte in der Donaustadt in Flammen. Etliche besorgte Bewohner schlugen sofort Alarm. 

In einer Kleingartensiedlung in der Donaustadt brach am Montagmittag ein Feuer aus. Der Brand war eigentlich nicht außergewöhnlich groß, eine Gartenhütte in der Siedlung stand in Flammen. Die Aufregung der Bewohner war allerdings groß. So viele Anrainer wählten den Notruf, dass die Wiener Feuerwehr gleich sechs Fahrzeuge bereit machte.

Zum Löschen der Hütte war dann allerdings nur eine Löschbereitschaft notwendig. Das Feuer konnte von den Einsatzkräften rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die Besorgnis der Bewohner dürfte der enormen Rauchbildung geschuldet sein – die gesamte Umgebung der brennenden Hütte war stark verraucht und ließ Laien möglicherweise auf einen größeren Brand schließen. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt, nach eineinhalb Stunden Einsatz konnten die Feuerwehrkräfte wieder abrücken. 

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos:

Leserreporter des Tages: Das sind die besten Bilder aus der Community!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienLeserreporterFeuerwehrFeuerwehreinsatzDonaustadt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen