Bräutigam springt ins Wasser um Bub zu retten

Kind in Not! Ohne zu zögern stürmte ein Kanadier zu Hilfe und sprang – in seinem besten Anzug – dem kleinen Buben hinterher.

Schöne Fotos als Erinnerung an die eigene Hochzeit wünscht sich wohl jedes frisch vermählte Paar. Die Fotosession von Clayton und Brittany Cook aus Cambridge im kanadischen Ontario wurde am Freitag jedoch durch den heroischen Einsatz des Bräutigams komplett auf den Kopf gestellt.

Eine Gruppe unbeteiligter Kinder hatte während des Fotoshootings in einem Park ganz in der Nähe eines Teiches gespielt. Plötzlich war eines der Kinder über die Böschung gestürzt und strampelte im Wasser um sein Leben.

"Als ich rübergesehen habe, war Clay schon im Wasser. Ich dachte nur: 'Was tut er ...'", schilderte die Braut gegenüber "CTV News".

Ihr Gatte war kurzerhand selbst hinterher gesprungen um den kleinen Buben zu retten. Cook selbst beschrieb die dramatische Situation in einem TV-Interview: "Sein Gesicht war unter Wasser und er kämpfte, er hat wirklich gekämpft. Zum Glück war es nur ein kleiner Bub ... ich habe ihn eigentlich nur hochgehoben", so der bescheidene Held.

"Er hat ohne zu zögern gehandelt"

Hochzeitsfotograf Darren Hatt hielt den dramatischen Moment mit seiner Kamera fest und postete die Bilder davon auf Facebook. "Er hat ohne zu zögern gehandelt", berichtet der Lichtbildkünstler. "Bevor ich überhaupt realisiert hatte, was passiert war, hatte er schon den Tag gerettet."

Über den Zustand des kleinen Buben ist nichts bekannt. Nach seiner Rettung sagte er kein Wort, soll sich sonst aber normal verhalten haben. Eines seiner älteren Geschwister hätte ihn dann an der Hand gepackt und war mit ihm verschwunden. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KanadaGood NewsWeltwocheHochzeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen