Brennende Mülltonne sorgt für Feuer auf offener Straße

In der Nacht auf Samstag riss ein Brand in Wien-Floridsdorf einige Anrainer aus dem Schlaf. Aus unbekannten Gründen fing ein Müll-Container Feuer.

"Heute"-Leserreporter Markus befand sich am Samstag gegen 01.30 Uhr auf dem Weg nach Hause, als das Feuer vor seinen Augen ausbrach. Kurz darauf trudelte die Wiener Berufsfeuerwehr ein, um die lodernden Flammen zu bändigen. Ein Müllbehälter geriet in der Knöfelgasse mitten in der Nacht in Brand – die Gefahr, die dahinter liegende Grünfläche in das Feuer hineinzuziehen, konnte durch die Florianis gerade noch abgewendet werden.

Aus Mistkübeln blieb nur mehr Staub übrig

Mit einem Einsatzfahrzeug rückte die Wiener Berufsfeuerwehr zur Brandstelle vor einem Wohnkomplex im 21. Wiener Bezirk aus. In einer rund 15-minütigen Aktion löschten die Feuerwehrkräfte den Brand ab. Von den Mülleimern blieb nach dem Löschvorgang jedoch nicht viel übrig – Leserreporter Markus stellte einige Stunden nach dem Feuerwehreinsatz fest, dass aus den Mistkübeln nur noch Schutt und Asche überblieb. Die Brandstelle mit den pulverisierten Mülltonnen hielt der Wiener mit einem Schnappschuss fest.

Brandursache bisher unbekannt

Die Ursache für den Container-Brand auf offener Straße ist laut Angaben der Feuerwehr bisher völlig unbekannt. Glücklicherweise kam bei dem Feuer niemand zu Schaden. Der Brand hätte sich jedoch durchaus auf die Böschung dahinter ausbreiten und damit eine Katastrophe verursachen können.

Das lodernde Feuer hier im Video:

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rca Time| Akt:
CommunityLeserWienFloridsdorfFeuerwehreinsatzFeuerwehrMüll

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen