Klagenfurter Schule bleibt nach Masern-Alarm zu

Vier Personen sind in Kärnten an den Masern erkrankt, darunter auch Kinder. Das BG/BRG Lerchenfeld bleibt am Freitag geschlossen.
Ein zehnjähriger Schüler des BG/BRG Lerchenfeld hat sich womöglich mit Masern infiziert. Weil der Bursch noch dazu im KAC-Nachwuchsteam aktiv ist, zittert das gesamte Eishockey-Team. Die Kabinen wurden gesperrt und sollen umfassend desinfiziert werden.



Fest steht, dass der Zehnjährige die Symptome einer Masernerkrankung zeigt. Die Laborbestätigung wird am Freitag erwartet. Sicherheitshalber, um die weitere Ausbreitung der Infektionskrankheit zu vermeiden, bleibt das Gymnasium am Freitag geschlossen. Der Impfstatus der 882 Schüler und der Lehrer wird erhoben.

Bis 16 Uhr hat es am Donnerstag im Gesundheitsamt Klagenfurt 250 Masern-Impfungen gegeben. Zusätzlich wurden vom Betriebsarzt der Stadtwerke weitere 150 Impfungen durchgeführt, berichtet die "Kleine Zeitung".

Masern:
Erreger: Masernvirus (MeV)
Ansteckung: Tröpfcheninfektion
Inkubationszeit: 8 bis 10 Tage
Symptome: Roter, fleckiger Hautausschlag
Diagnose: Klinisches Bild, Antikörpernachweis
Behandlung: hustenlösende & fiebersenkende Medikamente
Immunität: Nach vorhergehende Infektion lebenslang
Vorbeugung: Impfung

Mehr dazu bei Netdoktor >>>



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Aktuell soll es nun vier bestätigte Krankheitsfälle und vier Verdachtsfälle – einer davon eben jener zehnjährige Schüler – geben.

Bei den drei schon am Mittwoch bestätigten Fällen handelt es sich um einen Buslenker und ein vierjähriges Kind aus Klagenfurt sowie eine Supermarkt-Angestellte aus Ferlach. Der Busverkehr war deshalb vorübergehend eingestellt, "Heute.at" berichtete.

In Vorarlberg gibt es zudem den ersten Masernfall in diesem Jahr. In Göfis ist ein Volksschulkind erkrankt.



(ek)

Nav-AccountCreated with Sketch. ek TimeCreated with Sketch.| Akt:
KlagenfurtNewsKärntenKrankheitImpfungGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren