Herzzerreißendes Schicksal

Brigitta (83) lebt nicht mehr lange, will zu ihrem Mann

Es ist herzzerreißend: Brigitta hat nicht mehr lange zu leben. Sie träumte von nichts mehr, als noch einmal ihren Mann in die Arme zu schließen.

Oberösterreich Heute
Brigitta (83) lebt nicht mehr lange, will zu ihrem Mann
Eine besonders innige Umarmung: Endlich sahen sich Brigitta und ihr Ehemann wieder.
Rollende Engel

Seit fast drei Monaten liegt die 83-Jährige im Vöcklabrucker Krankenhaus. Vor Kurzem meldete sich die Palliativstation des Spitals beim Welser Verein "Rollende Engel". Das Personal erzählte vom großen Wunsch der Patientin: ihre große Liebe sehen.

Zur Vorgeschichte: Brigittas Allgemeinzustand verschlechterte sich zuletzt so rasch, dass die Familie bereits zusammenkam, um sich von ihr zu verabschieden. Ihr Mann, mit dem sie seit 54 Jahren verheiratet ist, war jeden Tag bei ihr auf der Station. Ein Leben ohne seine Frau wollte er sich gar nicht ausmalen.

Tag für Tag saß er allein zuhause und konnte die Welt nicht mehr verstehen. Die Ungewissheit nagte an ihm, machte auch ihn schwächer und kränker. Dann musste er selbst ins Krankenhaus. Brigitta erfuhr davon, dass er sich 20 Kilometer entfernt im Spital von Gmunden befindet, und sehnte sich so sehr nach ihm.

Ein rührendes Zusammentreffen

1/6
Gehe zur Galerie
    Brigitta liegt selbst im Krankenhaus und wollte ihren Mann im Spital besuchen.
    Brigitta liegt selbst im Krankenhaus und wollte ihren Mann im Spital besuchen.
    Rollende Engel

    Die Engel machten es möglich: Zwei Tage nach dem Anruf der Pfleger kamen die ehrenamtlichen Helfer, um die 83-Jährige sicher an den Traunsee zu bringen.

    Berührend schließlich das Zusammentreffen des Ehepaares: "Diese Blicke, die Küsse und die Wiedersehensfreude. Es war unbeschreiblich emotional", berichtet Wunscherfüller Florian.

    Diese Blicke, die Küsse und die Wiedersehensfreude. Es war unbeschreiblich emotional.
    Wunscherfüller Florian
    von den "Rollenden Engeln"

    Er und seine Kollegin Julia zogen sich zurück, um den beiden Zeit alleine zu lassen. Nach einer Stunde wurde der Heimweg angetreten. Auf der Fahrt zurück sprach die Patientin nur von ihrem Mann: Wie stolz sie auf ihn ist und dass er hoffentlich nicht aufgibt. Auf der Station war Brigitta dann nachdenklich, aber sehr zufrieden.

    Die Engel aus Wels
    Der Verein "Rollende Engel" erfüllt seit Jahren letzte Herzenswünsche.
    Spenden an die Organisation sind jederzeit willkommen:
    Raiffeisenbank Wels
    IBAN: AT79 3468 0000 0303 9500
    Weitere Informationen: rollende-engel.at

    Letztes Mal mit ihrem Katzerl, dann starb Anna

    Hier war Eile geboten! Binnen 20 Minuten waren die "Rollenden Engel" bei Anna im Krankenhaus. Sie durfte ein letztes Mal nach Hause auf den Bauernhof.

    So schnell waren die Wunscherfüller noch nie. Anna (77) lag schwer krank auf der Palliativstation. Diesen Herzenswunsch hatte sie: noch einmal in der eigenen Landwirtschaft die ganze Familie sehen. Keine halbe Stunde später wurde ihr Traum erfüllt.

    1/60
    Gehe zur Galerie
      <strong>29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb</strong> – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. <a data-li-document-ref="120039027" href="https://www.heute.at/s/wegen-falschem-stempel-verliert-familie-den-almbetrieb-120039027">Hier weiterlesen &gt;&gt;</a>
      29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. Hier weiterlesen >>
      Melanie Seidl

      Auf den Punkt gebracht

      • In einem herzzerreißenden Schicksal hat die 83-jährige Brigitta nicht mehr lange zu leben und wünscht sich nichts mehr, als noch einmal ihren Mann zu sehen, der selbst schwer krank ist
      • Die ehrenamtlichen "Rollenden Engel" machen es möglich und bringen sie sicher zu ihm, wodurch sich das Ehepaar nach langer Zeit endlich wiedersehen kann und unbeschreiblich emotionale Momente erlebt
      red
      Akt.