Brutaler Axt-Gewaltakt in Schweden – Kinder verletzt

Die Polizei klärt aktuell den Hintergrund der Tat in Lycksele (Symbolbild). 
Die Polizei klärt aktuell den Hintergrund der Tat in Lycksele (Symbolbild). JOHAN NILSSON / AFP / picturedesk.com
In der schwedischen Kleinstadt Lycksele verletzte ein Angreifer mit einer Axt und einem Brecheisen drei Menschen. Darunter befinden sich auch Kinder. 

Wenige Tage nach dem tödlichen Angriffmit Pfeil und Bogen im benachbarten Norwegen sind bei einer Gewalttat in Schweden drei Menschen verletzt worden. Darunter befinden sich zwei Kinder im Alter von unter zehn Jahren sowie eine Frau um die 75 Jahre, wie die Polizei nach dem Vorfall in der nordschwedischen Gemeinde Lycksele am Montag mitteilte.

Jetzt lesen: 34 grauenvolle Minuten – der tödliche Abend in Norwegen

Wie schwer ihre Verletzungen waren, war zunächst nicht klar. Ein Mann im Alter von rund 50 Jahren sei festgenommen worden – ihm werde dreifacher Mordversuch vorgeworfen.

Die beteiligten Personen hätten eine Beziehung zueinander, wie die Polizei mitteilte. Nähere Umstände der Tat blieben zunächst unklar. Nach Informationen des Fernsehsenders TV4 hatte der Täter eine Axt und eine Brechstange verwendet. Das blieb bis zum frühen Nachmittag unbestätigt. Lycksele liegt etwa 700 Kilometer nördlich von Stockholm.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
SchwedenGewalt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen