Bühne frei für die sechste Generation des Klassikers

Am Donnerstag präsentierte Volkswagen die ersten Bilder vom neuen VW Bus. Der neue "Bulli" - noch kürzer: T6 - soll der vor 65 Jahren begonnen Erfolgsgeschichte ein weiteres Kapitel hinzufügen.

Am Donnerstag präsentierte Volkswagen die ersten Bilder vom neuen VW Bus. Der neue "Bulli" - noch kürzer: T6 - soll der vor 65 Jahren begonnen Erfolgsgeschichte ein weiteres Kapitel hinzufügen.

Seit ihrem Debüt 1950 ist die T-Reihe ein Verkaufsschlager des VW-Konzerns. 12 Millionen Stück wurden seither verkauft, alleine zwei Millionen davon stammten aus der T5-Reihe, dem Vorgänger des neu präsentierten "Bullis". Auch dieser kommt in den drei gewohnten Grundvariationen als Nutzfahrzeug, Großraumlimousine und Freizeitmobil.

Die neue Generation war notwendig, um die Abgasnorm EU6 zu erfüllen. Angeboten werden sechs verschiedene Motorenvarianten - vier TDI (84 bis 204 PS) und zwei TSI (150 und 204 PS). Alle Motorenvarianten verfügen serienmäßig über eine Start-Stopp-Automatik.

Die Gestaltung des Amaturenbrettes hängt von der Anzahl der Sitze im Cockpit (zwei oder drei) ab. Der Neue kommt mit einer Menge an Sicherheitselektronik (diverse Bremsassistenten, Lichtassistent, Müdigkeitserkennung uvm.) und Luxus für den Innenraum (Entertainment-Center, elektrisch verstellbare und beheizte Sitze, Multifunktionslenkrad uvw.).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen