"Bundesweiter Lockdown" – ORF ändert Fernsehprogramm

Das ORF-Zentrum am Wiener Küniglberg.
Das ORF-Zentrum am Wiener Küniglberg.Picturedesk.com
Ein bundesweiter Lockdown soll kommen. Aus aktuellem Anlass ändert der ORF am 14. November sein Programm. "Heute" kennt die Details.

Am Sonntag soll das vom Bundeskanzler angekündigte "Grüne Licht" für einen bundesweiten Lockdown für Ungeimpfte kommen. Er sieht strenge Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte vor, aber auch eine FFP2-maskenpflicht für alle Menschen. Deswegen wartet am Sonntag auch ein Verhandlungsmarathon auf die Regierungsspitze. Der ORF ändert deswegen sein Programm kurzfristig.

Jetzt lesen: Polizei enthüllt erste Details für neuen Lockdown

ORF 2 überträgt die Pressekonferenz der Bundesregierung dazu live ab 12.30 Uhr im Rahmen einer "ZIB Spezial" mit Peter Teubenbacher. Die aktuellen Ausgaben von "Orientierung" und "Panorama" entfallen.

Jetzt lesen: Ö3-Star Kratky: "Akzeptiere keinen weiteren Lockdown"

"Politik live" mit Reiner Reitsamer widmet sich um 20.15 Uhr in ORF III dem Thema "Dem Virus hinterher - welchen Plan hat die Regierung?". Die ursprünglich ab 20.15 Uhr geplanten "Erlebnis Bühne mit Barbara Rett"-Sendungen starten um 21.05 Uhr in ORF III.

Jetzt lesen: Neuer Lockdown fix – was jetzt wirklich auf uns zukommt

Besonders hart wird es aber für Ungeimpfte: Auf sie kommt ein neuer, harter Lockdown mit scharfen Ausgangsbeschränkungen zu. Einzige Ausnahme: Kinder bis 12 Jahre sind nicht betroffen. Gelten sollen die Maßnahmen vorerst bis zum 24. November, sie können aber jederzeit wieder verlängert werden.

Jetzt lesen: Lockdown erlaubt nur noch Arbeit, Spazieren und Einkauf

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha, rfi Time| Akt:
ORFCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen