Busse bringen Passagiere von Corona-Schiff nach Hause

Am Mittwoch kam ein Schiff mit 80 infizierten Personen in Wien an. Mittlerweile befinden sie sich mit Bussen auf den Weg zurück nach Deutschland.
Am Mittwoch kam ein Schiff mit 80 infizierten Personen in Wien an. Mittlerweile befinden sie sich mit Bussen auf den Weg zurück nach Deutschland.Heute
Am Mittwoch strandete ein Schiff mit 80 Corona-positiven Personen. Nun werden sämtliche Passagiere an Bord in Bussen nach Hause gebracht. 

Neue Details im Fall des Corona-Schiffes in Wien. Wie berichtet, kam am Mittwochabend ein Schiff aus Passau in Wien-Nussdorf an, auf dem Dutzende Personen positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Mittlerweile ist auch klar, wie die Stadt Wien mit dieser Situation umgehen wird. 

Wie "Der Standard" unter Berufung auf die Magistratsabteilung 15 berichtet, sollen die 178 Passagiere in Bussen nach Hause gebracht werden. Demzufolge sei der erste Bus bereits unterwegs nach Deutschland. 

Strenge Regeln bei Heimtransport

Insgesamt wurden 80 Infektionen mit Sars-CoV-2 auf dem Schiff bestätigt. Sämtliche an Bord befindliche Menschen wurden noch am Mittwoch unter Quarantäne gestellt. Insgesamt wurden vier Busse bereitgestellt, um die Betroffenen "ehestmöglich" nach Hause zu bringen. 

Wie Magistratssprecherin Sonja Vicht gegenüber dem "Standard" ausführt, werden dabei Infizierte von nicht Infizierten strikt getrennt. Außerdem gelten bei den Heimtransporten strenge Regeln. Alle Personen müssen während der gesamten Fahrt eine FFP2-Maske tragen. Auch müsse regelmäßig gelüftet werden, heißt es. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
Corona-MutationCoronatestCoronavirusFFP2-MaskeWienStadt WienUrlaub

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen