Cathy legt nach Ausraster nach: "Jetzt knallts richtig"

Nach ihrem Wut-Anfall auf Instagram schießt Cathy Lugner (31) nun erneut gegen ihre Hater und kündigt an, dass es jetzt richtig "knallt".

Vor wenigen Tagen rechnete Cathy Lugner mit ihren Hatern auf Instagram ab. Die 31-Jährige fand dabei durchaus scharfe Worte und teilte nach erneuten Anfeindungen und übelsten Beschimpfungen mit: "Ich habe, glaube ich, einen langen Atem und da werden einige Anzeigen rausgehauen werden."

In einer Instagram-Story stellte die Blondine dann unmissverständlich klar: "Wenn sich irgendwelche erbärmlichen Würstchen einbilden, sie könnten meine Tochter beleidigen, dann gibts wirklich Kasalla! Da kenn ich nichts und das wird dem ein oder anderen noch sehr, sehr leid tun. (...) Glaubt mir, ich geh da bis zur letzten Instanz und f*** euch so hart in den Ar***".

"Zivilrechtliche Schritte" eingeleitet

Und die Ex-Frau von Baumeister Richard Lugner hat ihre Ankündigung nun offenbar in die Tat umgesetzt. Auf Instagram teilte Cathy nämlich erneut in einer Story mit, dass sie "leider zivilrechtliche Schritte einleiten" und auch "Beschwerden schreiben" musste. "Jetzt knallt es richtig", verspricht die 31-Jährige und postet dazu den Hashtag #stopcybermobbing.

Ihre Hater können sich also offenbar schon einmal warm anziehen, denn Cathy Lugner lässt sich die Beleidigungen nicht mehr gefallen und geht nun selbst in den Angriff gegen Hass-Poster über.  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen