"Clustern" in Favoriten: Strache nimmt Bad in der Menge

Bei der Abschlusskundgebung des "Team HC Strache" ging der Ex-Vizekanzler trotz Corona-Warnung auf Tuchfühlung mit den Fans.

Mittwochnachmittag lud das "Team HC Strache" zur Abschlusskundgebung vor der Wien-Wahl am Sonntag. Los ging's um 16 Uhr. Ort: Viktor-Adler-Markt in Favoriten, wo Heinz-Christian Strache noch bei der letzten Wahl seine Fans auf die FPÖ einschwor.

In drei Zonen zu je 280 Personen – "wir hatten ein Corona-Konzept, verteilten auf Wunsch auch Masken", so Pressesprecher Christian Höbart – warteten rund 800 Fans auf den Ex-FPÖ-Chef.

Einige Gegendemonstranten vor Ort

Um 17.15 Uhr enterte Strache unter Applaus die Bühne. Nur eine kleine Schar von Gegendemonstranten klatschte nicht, verhielt sich aber auch sonst ruhig. Strache kündigte ein Volksbegehren gegen die "völlig überzogenen Corona-Zwangsmaßnahmen" an, wetterte gegen Migranten und warb wenig kontaktscheu um Stimmen für seine Liste.

Am Freitag lädt Straches Ex-Partei auf "ihren" Viktor-Adler-Markt. Auch dann wird wohl die Maskendichte überschaubar sein – und der Babyelefant durch Abwesehnheit glänzen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Team HC StracheHeinz-Christian StracheWien-Wahl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen