CoolSculpting bei Dr. Aigner - was ist das?

Dr. Thomas Aigner, plastischer Chirurg von Schönheit2go bietet eine neue, innovative, nicht chirurgische und natürliche Methode an, um ärgerliche und hartnäckige Fettpösterchen loszuwerden. Das Ganze nennt sich CoolSculpting und wir erklären wie die frierende Behandlung funktioniert.


Jeder kennt sie, die wirklich hartnäckigen Fettpölsterchen. Wie sehr man sich auch bemüht, gesund zu essen und Fitness zu betreiben, es ist fast unmöglich, manche Röllchen loszuwerden. Denn sie scheinen immun zu sein gegen Sport und Diät. Man muss entweder damit leben oder sich einer Operation unterziehen – bis jetzt - denn CoolSculpting® heißt das neue Körperformungsverfahren bei Dr. Thomas Aigner.
Dieses einzigartige Verfahren zur Verminderung der Fettzellen durch Kälte wurde von führenden Wissenschaftler der renommierten Harvard University in den USA entwickelt und patentiert. Es nutzt die Kraft der Kühlung um hartnäckiges Fett zu schmelzen.

Die Haut bleibt intakt, es kommt zu keinem Einsatz von Skalpellen, Liposuktionskanülen oder Nadeln. Selbst Laser können dies nicht leisten. Nach dieser neuen Behandlung kann der Patient sofort wieder seiner normalen Tätigkeit nachgehen. Die Kleidung passt wieder, man sieht besser aus und das Selbstbewusstsein ist wieder da.

Die neue Methode im Detail

In einem intensiven Beratungsgespräch mit Dr. Thomas Aigner werden gemeinsam mit dem Patienten die zu behandelnden Bereiche festgelegt, ein Behandlungsplan erstellt und alle offenen Fragen geklärt. Beim Behandlungstermin übt ein Applikator Vakuumdruck auf den Zielbereich aus, das Gerät zieht die Fettpölsterchen zwischen zwei Kühlplatten nach oben.

Es entsteht ein straffes Zug- und Druckgefühl, man spürt intensive Kälte. Dadurch wird sichergestellt, dass die Kühlung des Gewebes möglichst effizient erfolgt. Fettzellen werden angegriffen und gekühlt, was sie absterben lässt. Je nach Anforderungen ist die Behandlung nach etwa einer bis vier Stunde abgeschlossen. Jede CoolSculpting®-Behandlung führt gewöhnlich zu einer merklichen Fettreduzierung im behandelten Bereich.

Lesen Sie weiter: Nach der Behandlung

Nach der Behandlung

Die Fettzellen werden auf natürlichem Weg im Laufe der nächsten Monate eliminiert. Die Behandlung ist nicht invasiv, sie ist medizinisch zugelassen und es ist mit keinen Ausfallszeiten zu rechnen. Nach der ersten Behandlung können weitere Behandlungen durchgeführt werden, um noch mehr Fett zu reduzieren. Einige Patienten erreichen ihr Ziel bereits nach einer Behandlung.

Da es sich bei diesem Verfahren um keinen operativen Eingriff handelt, können normale Aktivitäten sofort wieder aufgenommen werden. Einige Patienten stellen Rötungen, leichte Blutergüsse, Schwellung, Kribbeln oder Gefühltstaubheit im behandelten Bereich fest, diese möglichen Nebenwirkungen sind jedoch nur temporär. Ergebnis.

Sichtbar sind die ersten Veränderungen bereits drei Wochen nach der Behandlung, nach zwei Monaten sind sie am deutlichsten festzustellen. Fettzellen werden vom Körper jedoch bis zu vier Monate lang nach der Behandlung abgebaut.

Patienten der CoolSculpting®-Methode müssen sich weder an Pillen, Nahrungsergänzungsmittel, neue Ernährungsweisen oder massive sportliche Betätigung gewöhnen. Aber im Anschluss an eine CoolSculpting®-Behandlung fühlen sich viele motiviert, mehr auf ihre Ernährung zu achten oder Sport zu treiben. Mit dem neu gewonnen Selbstbewusstsein achtet man automatisch mehr auf seine Gesundheit und solange Gewicht mit Ernährung und Bewegung im Einklang steht, dürften die langfristigen Ergebnisse stabil bleiben.

Lesen Sie weiter: Das kostet die Behandlung

Das kostet die Behandlung

Bei der Behandlung wird generell zwischen großen und kleinen Regionen unterschieden, die je nach Körperzone und Größe des Fettdepots bestimmt werden. Welche und wie viele Anwendungen erforderlich sind, wird in einem individuellen Behandlungsplan abgestimmt.

 450,- ... Kleiner Handgriff

 750,- ... Großer Handgriff

Über Dr. Thomas Aigner

Dr. Thomas Aigner ist Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie. Sein Spektrum umfasst die gesamte Bandbreite der Schönheitsmedizin mit besonderem Fokus auf Brustoperationen, Fettabsaugung und noninvasiven Methoden wie CoolSculpting®, Anti-Aging Treatments und Laserhaarentfernung.

Dr. Aigner absolvierte seine Facharztausbildung im Landesklinikum St. Pölten, wo er auch als Oberarzt tätig war. Durch kontinuierliche Weiterbildung im In- und Ausland ist der Experte immer auf dem neuesten medizinischen und wissenschaftlichen Stand. Dr. Thomas Aigner ist Mitglied der Österreichischen und Deutschen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie.

Dr. Birgit Fürnsinn

Seit Ende 2014 zeigt sich Dr. Birgit Fürnsinn als stellvertretende Leiterin von schönheit2go in den Ordinationen Dr. Thomas Aigner Neustiftgasse und im Donauzentrum verantwortlich. Dr. Fürnsinn ist Spezialistin für Schönheitsmedizin in den Bereichen Facial-Treatments und CoolSculpting®. Dabei greift sie auf ein breites Erfahrungsspektrum im Bereich der Falten- und Anti-Aging Behandlung zurück und ist besonders darauf versiert neue Methoden zu finden und Bewährtes in Perfektion anzuwenden.
Mehr Informationen finden Sie unter
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen