Cop außer Dienst verhindert Drogendeal

Ein Tatverdächtiger konnte festgenommen werden.
Ein Tatverdächtiger konnte festgenommen werden.Bild: heute.at
Am Donnerstag konnte ein Polizist, der sich nicht im Dienst befand, einen Drogenhandel verhindern. Ein Verdächtiger wurde festgenommen.
Am frühen Donnerstagnachmittag konnte ein Polizeibeamter in seiner Freizeit einen Suchtmittelhandel verhindern. Der Beamte entdeckte in der Ada Christen Gasse in Wien-Favoriten vier offensichtlich dem Suchtmittelmilieu zugehörige Männer.

Er folgte ihnen in ein Wohnhaus, wo er im Kellerabgang des Stiegenhauses den Drogenhandel wahrnehmen konnte. Als er sich als Polizeibeamter zu erkennen gab, flüchteten drei der vier Männer. Ein 25-Jähriger ließ zwei Säckchen mit Suchtgift zu Boden fallen und setzte vorerst keinen Widerstand.

Flucht endete dank Verstärkung



Plötzlich wollte auch der Festgehaltene die Flucht ergreifen, es kam zu Rangelei. Der Verdächtige versuchte in weiterer Folge Pfefferspray gegen den Beamten einzusetzen. Dies konnte der Beamte verhindern. Dem Beschuldigten gelang jedoch die Flucht.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Polizist nahm sofort die Verfolgung auf und setzte einen Notruf ab. Im Bereich der Favoritenstraße konnte der 26-Jährige schließlich aufgehalten und festgenommen werden. In seiner Tasche fanden die Beamten zwei Handys, 13 Kugeln mit Kokain, 21 Kugeln mit Heroin, über 300,- Euro sowie ein Pfefferspray.

(mr)

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienDrogenDrogenhandelLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren