Corona-Alarm jetzt auch bei Landeschef Schützenhöfer

Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer muss in Quarantäne. 
Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer muss in Quarantäne. (Bild: picturedesk.com/APA)
Der Landeshauptmann der Steiermark, Hermann Schützenhöfer, muss in behördliche Qurantäne. Er hatte Kontakt zu einem bestätigten Covid-Infizierten.

Weil er Kontakt zu einem Mitarbeiter hatte, bei dem nun das Coronavirus nachgewiesen wurde, muss Hermann Schützenhöfer (ÖVP) in Quarantäne. Das teilte das Büro des Landeshauptmannes am Dienstag mit. Neben dem Landeschef müssen auch weitere Kontaktpersonen als Vorsichtsmaßnahme in die Isolation. 

Sämtliche Betroffene seien derzeit ohne Symptome, hieß es. Die Testergebnisse sollen noch im Laufe des Tages vorliegen. 

Entwarnung bei Regierungsmitgliedern

Es ist der nächste Verdachtsfall in der österreichischen Spitzenpolitik. Entwarnung gibt es mittlerweile in der Bundesregierung. Nach einem Corona-Fall in Kanzleramt wurde die gesamte Bundesregierung am Montag auf das Coronavirus getestet. Sämtliche Testergebnisse fiele negativ aus. Finanzminister und ÖVP-Spitzenkandidat für die bevorstehende Wien-Wahl Gernot Blümel sagte nach Bekanntgabe seines Testergebnisses jetzt doch für eine Elefantenrunde im Privat-TV zu, nachdem er die Teilnahme kurzfristig abgesagt hatte. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
Hermann SchützenhöferCoronavirusCoronatest

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen