Ergebnis von Kanzler Kurz' Corona-Test ist da

Bundeskanzler Kurz bei einem Amtsbesuch in der Schweiz am 18. September 2020
Bundeskanzler Kurz bei einem Amtsbesuch in der Schweiz am 18. September 2020picturedesk.com/Keystone/Alessandro della Valle
Ein Corona-Fall im Kanzleramt erschütterte am Montag das Land. Die ganze Regierung musste einen Covid-Test ablegen. Jetzt ist Kurz' Ergebnis da.

Als Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vize Werner Kogler (Grüne) über den Corona-Fall im Kanzleramt informiert wurden, ließen sie sofort ihren Termin in Salzburg absagen und kehrten nach Wien zurück, um sich durch Experten des Bundesheeres testen zu lassen.

Mehr lesen: Was Kurz seit seinem Kontakt mit dem Infizierten getan hat >>

Kurz war nach Angaben seines Kabinetts zuletzt am Mittwoch mit dem infizierten Mitarbeiter in Kontakt gekommen. Obwohl die Chance, dass der Regierungschef dabei infiziert worden war, als gering eingestuft wurde, begab sich Kurz sofort in Heimisolation. Alle weiteren Termine wurden bis zum Bekanntwerden des Testergebnisses gestrichen.

► Um 1.43 Uhr lag dieses in der Nacht zum Dienstag schließlich vor. Bei Kanzler Kurz, Vize Kogler und dem kompletten Regierungsteam wurde keine Covid-19-Infektion diagnostiziert.

Allerdings erfuhr "Heute" aus dem Kanzleramt, dass im Zuge der Testreihe ein weiterer Mitarbeiter aus dem Büro von Staatssekretär Magnus Brunner (VP) positiv getestet worden ist. "Das bedeutet, diejenigen, die mit einem der beiden positiv getesteten Mitarbeiter in direktem engem Kontakt waren, sind Kontaktpersonen 1 und haben sich umgehend in Quarantäne begeben."

Kurz wieder im Kanzleramt

Im Bezug auf Kurz teilte das BKA weiters mit: "Der Bundeskanzler hatte in den letzten Tagen keinen engen Kontakt mit den beiden Mitarbeitern und ist daher nicht Kontaktperson 1 und wird daher am Dienstag weiter im Kanzleramt seiner Arbeit nachgehen, jedoch Termine, wie in so einer Situation vorgesehen, vor allem per Telefon und Video wahrnehmen. Das weitere Vorgehen wird von der Bundesregierung eng mit der Gesundheitsbehörde abgestimmt."

Die gesamte Regierung zeigte sich nach dem Covid-Fall am Ballhausplatz besonders vorsichtig. So mussten alle Minister und Kollegen des Betroffenen zum Corona-Test. Finanzminister und VP-Wien-Spitzenkandidat Gernot Blümel hatte, obwohl er bereits am Nachmittag einen negativen Testbescheid erhalten hatte, seinem Studioauftritt beim große TV-Duell zur Wien-Wahl in Puls24 abgesagt. 

Ebenfalls am Montag wurde bekannt, dass sich zwei Abgordnete des Nationalrats ebenfalls infiziert haben. Johannes Schmuckenschlager (ÖVP) und Karin Doppelbauer (NEOS) wurden positiv getestet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sebastian KurzWienCoronatestCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen