Corona-Alarm in Flixbus von Kroatien nach Braunau

Das Land OÖ rät Personen, die in den betroffenen Verkehrsmitteln unterwegs waren, einen Corona-Test zu machen.
Das Land OÖ rät Personen, die in den betroffenen Verkehrsmitteln unterwegs waren, einen Corona-Test zu machen.Symbolbild/Annette Riedl / dpa / picturedesk.com
Mehrere auf Corona positiv getestete Personen saßen am 13. August in einem Flixbus von Kroatien nach Braunau. 

Warnung an alle, die in den vergangenen Tage von Kroatien nach Österreich gereist sind. Wie das Land Oberösterreich bekannt gibt, sind mehrere  mit Corona infizierte Personen am 13. August in einem Flixbus von Kroatien nach Braunau gereist. 

Personen, die folgende Verkehrsmittel und Verbindungen genutzt haben, sollen ihren Gesundheitszustand genau beobachten. Zusätzlich wird geraten, einen Covid-Test durchzuführen, um auch ganz sicher zu gehen, dass man sich nicht angesteckt hat.

Betroffen sind:

Der Flixbus von Kroatien nach Salzburg in der Zeit zwischen 10.15 bis 18.30 Uhr

Die Busline 3 von Salzburg Süd zum Hauptbahnhof von 19.00 bis 19.30 Uhr

Die Lokalbahn von Salzburg ab 20.00 Uhr nach Riedersbach mit Umstieg in Bürmoos (20.32 Uhr)

Im Falle auftretender Symptome wie Kurzatmigkeit, Halsschmerzen, Entzündungen der oberen Atemwege, Fieber, trockenem Husten oder plötzlichem Verlust des Geschmacks- bzw. Geruchssinnes sollte umgehend die telefonische Gesundheitsberatung 1450 kontaktiert werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
ReisenBusKroatienBraunauOberösterreichCoronavirusCoronatest

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen