Riesiger Ansturm auf Geschäfte in der SCS

Meterlange "Corona-Schlange" in der SCS
Meterlange "Corona-Schlange" in der SCSLeserreporter
Tausende Menschen stürmten am Samstag die Shopping City Süd und gingen auf Shopping-Tour – nicht alle hielten sich dabei an die Corona-Maßnahmen.

Das Coronavirus breitet sich in Österreich nach wie vor rapide aus! Alleine in den letzten 24 Stunden wurden über 8.200 Neuinfektionen und 37 Todesfälle im Land verzeichnet – ein neuer Negativ-Rekord. Doch das scheint viele Menschen im Land offenbar nicht wirklich zu stören bzw. zu verunsichern.

So statteten etwa am heutigen Samstag wieder unzählige Personen der Shopping City Süd (SCS) in Vösendorf einen kleinen Besuch ab und gingen auf Schnäppchen-Jagd. Eine "Heute"-Leserreporterin ist ebenfalls vor Ort und konnte ihren Augen kaum trauen.

Indoor-Spielplatz "bummvoll"

Zwar tragen die Einkaufs-Fans alle brav einen Mund-Nasen-Schutz, halten teilweise vor den Geschäften dann aber überhaupt keinen Abstand. Vor einigen Stores haben sich bereits meterlange Warteschlangen gebildet, wie auf einem Foto der Leserin zu sehen ist.

Und auch bei der "Fressmeile" in der SCS ist offenbar einiges los. "Die Leute sitzen sogar auf dem Boden und essen", erzählt die Leserin gegenüber "Heute". Laut ihren Informationen ist auch der Indoor-Spielplatz im Wiener Einkaufscenter geöffnet und "bummvoll".

Der Besuch eines Einkaufszentrums ist im Lockdown "light" natürlich nicht verboten, angesichts der stark steigenden Corona-Zahlen im Land sorgen der Massenansturm auf das Center und die Menschenschlangen vor den Geschäften aber dann doch etwas für ein mulmiges Gefühl – und auch für Kopfschütteln.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip, wil Time| Akt:
ÖsterreichLeserWienCoronavirusShopping

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen