Corona-Ausbruch bei Klub von ÖFB-Star Hinteregger

Martin Hinteregger
Martin HintereggerBild: imago sportfotodienst
Eintracht Frankfurt hat ein Corona-Problem! Während der Länderspielpause infizierten sich Mitarbeiter des Klubs von Martin Hinteregger.

Am 6. November stieg der Sportlerball in der Alten Oper Frankfurt. Mit dabei waren auch mehrere Mitarbeiter der Eintracht. Nun wurde bekannt, dass es bei der Veranstaltung, die nach dem 2G-Regeln durchgeführt wurde (es waren also nur geimpfte oder genesene Personen erlaubt), einen Corona-Ausbruch gab. Auch die Frankfurt-Mitarbeiter infizierten sich trotz Impfung.

Spieler nicht betroffen

Insgesamt sollen zehn Personen aus der Marketingabteilung und von der Geschäftsführung betroffen sein. Die Mannschaft und der Betreuerstab waren nicht beim Ball und sind bisher auch nicht positiv getestet worden. Es soll keinen direkten Kontakt gegeben haben, die betroffenen Mitarbeiter wurden ins Homeoffice geschickt.

Die Hessen testen ihre Mitarbeiter und Spieler mehrmals pro Woche, unabhängig von ihrem Impfstatus und vorhergegangener Infektionen, das betrifft damit auch die Österreicher Martin Hinteregger, Stefan Ilsanker und Coach Oliver Glasner.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportDeutschlandEintracht FrankfurtMartin HintereggerCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen