Corona-Ausbruch in Lokal – rund 300 Gäste gesucht

Die Cafe-Bar "Embassy" in Wolfsberg
Die Cafe-Bar "Embassy" in WolfsbergGoogle Streetview
In einem Lokal in Kärnten hat sich ein Corona-Cluster gebildet. Zwei Mitarbeiterinnen und drei Gäste wurden positiv gestestet.

Schlechte Nachrichten für alle Besucher des "Embassy" in Wolfsberg: Zwei Mitarbeiterinnen des Lokals und drei Gäste wurden positiv getestet, wie der Landespressedienst Kärnten mitteilte. Die Behörden starteten einen Aufruf.

Gäste, die nach dem 28. Mai die Lokalität besucht haben, sollen ihren Gesundheitszustand beobachten und sich nach Möglichkeit selbst testen, appelliert die zuständige Bezirkshauptmannschaft. Laut Registrierung geht es um rund 300 Personen, berichtet die APA.

Angestellte arbeiteten mit FFP2-Maske

Die Mitarbeiterinnen trugen laut Landespressedienst im Dienst durchgehend die FFP2-Maske. Vier der fünf Infizierten hatten auch privat Kontakt. Ansteckungen im Lokal könne man trotzdem nicht ausschließen, daher habe man sich zu einem Aufruf über die Medien entschieden.

Erst vergangene Woche gab es einen ähnlichen Vorfall in Tirol. Zwei Gäste wurden nach einem Bar-Besuch positiv getestet, "Heute" berichtete.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusGastronomie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen