"Warum darf ich Oma und Opa nicht sehen?"

Das neue Video der Stadt Wien erklärt, wieso Kinder während der Coronakrise ihre Großeltern lieber nicht sehen sollten.
Das neue Video der Stadt Wien erklärt, wieso Kinder während der Coronakrise ihre Großeltern lieber nicht sehen sollten.Bild: Stadt Wien/ Screenshot YouTube
Ein neues Video der Stadt Wien erklärt nun, wieso Kinder während der Coronakrise ihre Großeltern lieber nicht sehen sollten.

"Warum darf ich Oma und Opa nicht sehen?" – eine Frage, die derzeit ganz vielen Mamas und Papas gestellt wird. Die Stadt Wien versucht nun mit einem VideoAntworten zu geben.

In dem Zwei-Minuten-Clip, erklärt eine Oma ihrer Enkeltochter "Kathrin", dass ihr Mann und sie zuhause bleiben müssen, weil sie das Virus krank machen könnte. Im gleichen Atemzug wird aber beruhigt, dass sich das Mädchen keine Sorgen machen müsse, "man kümmert sich sehr gut um uns", so die Großmutter im Video. Denn neben Nachbarn, stehe auch die Stadt helfend zur Seite. Selbst der Vierbeiner wird Gassi geführt.

Corona kindgerecht erklärt

Es ist bereits das zweite Erklärvideo der Stadt. Im ersten Teil wird das Corona-Virus mit all seinen Auswirkungen und Maßnahmen kindgerecht erklärt ("Heute" berichtete). Mehr als drei Millionen haben sich den von der Wiener Agentur "News on Video" produzierten Clip auf der Facebook-Seite der Stadt Wien bereits gesehen. Auf YouTube wurde es mehr als 975.000 Mal aufgerufen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenGesundheitVirusStadt Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen