Corona-Gipfel – der genaue Fahrplan am Freitag

Bundeskanzler Kurz und Vizekanzler Kogler laden am 28. Mai zum Corona-Gipfel ein.
Bundeskanzler Kurz und Vizekanzler Kogler laden am 28. Mai zum Corona-Gipfel ein.GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com
Die Regierung setzt sich am Freitag mit Experten und den Landeschefs zusammen und bespricht die weiteren Öffnungsschritte. "Heute" kennt den Fahrplan.

Am morgigen Freitag, dem 28. Mai, ist es soweit: die Bundesregierung rund um Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Vizekanzler Werner Kogler (Grüne), Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) und Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) lädt zum großen Corona-Gipfel ins Bundeskanzleramt.

Neben mehreren Experten werden dabei auch wieder die Landeshauptleute bei dem Meeting anwesend sein – und zwar nicht per Video, sondern diesmal wieder höchstpersönlich! Alle neun Landeschefs werden nach Wien anreisen und mit der Regierung und den Fachleuten die aktuelle Corona-Lage sowie das weitere Vorgehen im Kampf gegen das Virus besprechen.

Weitere Lockerungen am 10. Juni

Dass alle Landesfürsten dabei persönlich im Bundeskanzleramt erscheinen werden, hat einen guten Grund, denn beim Corona-Gipfel geht es um die weiteren Öffnungsschritte, die bereits am 10. Juni in Kraft treten sollen. Vor allem in den letzten Tagen und Wochen hat sich die Corona-Situation im Land auch aufgrund des Impffortschritts rapide verbessert.

Und die positive Entwicklung des Infektionsgeschehens spiegelt sich diese Woche etwa nicht nur auf der Corona-Ampel wider, sondern auch bei der Belegung der Intensivbetten, die deutliche nach unten geht. Seit 26. Oktober 2020 werden erstmals wieder weniger als 200 Menschen wegen einer Corona-Infektion auf einer Intensivstation behandelt. Laut dem Gesundheitsministerium sind es derzeit genau 199 (Stand 27. Mai).

Der Ablauf des Corona-Gipfels

Die Corona-Zahlen sind im Vergleich zur Vorwoche zwar leicht gestiegen, mit 585 Neuinfektionen befindet man sich aber weiterhin auf einem stabilen bzw. guten Niveau. Das ist auch einer der Gründe, warum man in Österreich nicht nur über weitere Lockerungen nachdenkt, sondern diese auch in die Tat umsetzen kann. Wie die weiteren Öffnungsschritte im Detail aussehen, wird am Freitag beschlossen.

"Heute" kennt aber bereits den genauen Fahrplan zum Corona-Gipfel!

9.00 Uhr: Die Sitzung der Regierung startet um Punkt 9.00 Uhr im Bundeskanzleramt. Neben Kanzler Kurz, Vizekanzler Kogler, Gesundheitsminister Mückstein und Tourismusministerin Köstinger sowie den neun Landeshauptleuten werden auch die Experten Oswald Wagner, Niki Popper und Eva Schernhammer vor Ort sein. Auch Alfred Riedl, der Präsident des Gemeindebundes, wird erwartet.

Bei dem Meeting werden dann die Karten offen auf den Tisch gelegt und die weiteren Öffnungsschritte beschlossen.

11.30 Uhr: Keine drei Stunden später, um 11.30 Uhr, wird dann eine Pressekonferenz stattfinden und die Bevölkerung über die weiteren Lockerungen informiert. Welche Öffnungen genau kommen, ist noch nicht genau bekannt. Gesundheitsminister Mückstein hat aber unlängst in der ZIB2 ein paar neue Regeln durchsickern lassen. Mit folgenden Maßnahmen ist am Freitag wohl zu rechnen:

Die neuen Corona-Regeln

➤ Outdoor-Maskenpflicht fällt am 10. Juni
➤ Indoor ist ein Umsteigen auf einfachen Mund-Nasen-Schutz möglich
➤ Babyelefant feiert im Gasthaus Comeback – nur noch 1 statt 2 Meter Abstand
➤ Sperrstunde soll auf Mitternacht ausgeweitet werden (derzeit 22.00 Uhr)
➤ Indoor dürften beim Wirten acht Erwachsene plus Kinder an einem Tisch Platz nehmen (aktuell vier)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
PolitikCoronavirusSebastian KurzWerner KoglerWolfgang MücksteinElisabeth Köstinger

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen