Corona-Impfstoff vor Zulassung: Schutz von 95 Prozent

Die neue Impfung schützt zu 95 Prozent vor Corona.
Die neue Impfung schützt zu 95 Prozent vor Corona.iStock
Der Impfstoff von Biontech und Pfizer hat den nötigen Sicherheitsmeilenstein für eine Notfallgenehmigung erreicht.

Die deutsche Biotechfirma Biontech und ihr Partner Pfizer haben die entscheidende Hürde für eine mögliche Zulassung ihres Corona-Impfstoffs in den USA genommen. Nach einer finalen Analyse der entscheidenden Studie habe der Impfstoff einen Schutz von 95 Prozent vor Covid-19 gezeigt, teilten die beiden Unternehmen am Mittwoch mit.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Sie veröffentlichten auch positive Daten zur Sicherheit des Impfstoffs, die sie als Meilenstein für eine Notfallgenehmigung in den USA bezeichnet hatten. Den Antrag dafür wollen sie nun innerhalb weniger Tage bei der US-Gesundheitsbehörde FDA einreichen. Die Daten sollen zudem auch anderen Regulierungsbehörden weltweit vorgelegt werden.

Biontech und Pfizer waren in der vergangenen Woche die weltweit ersten Unternehmen, die erfolgreiche Daten zur Wirksamkeit aus der zulassungsrelevanten Studie mit einem Corona-Impfstoff vorgelegt hatten.

Moderna zieht nach

Nach einer ersten Zwischenanalyse hatte das Vakzin eine Wirksamkeit von mehr als 90 Prozent beim Schutz vor Covid-19 gezeigt. Am Montag hatte der US-Biotechkonzern Moderna nachgezogen und verkündet, dass sein Impfstoff einen Schutz von 94,5 Prozent vor Covid-19 bietet.

Nav-AccountCreated with Sketch. 20 Minuten TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusImpfungForschung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen