Der wohl süßeste Kuss zu Zeiten von Corona

Großeltern und Enkelin zu Zeiten von Corona
Großeltern und Enkelin zu Zeiten von CoronaBild: Leserreporter
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Die große Herausforderung von Corona ist die derzeitige notwendige Distanz zwischen Großeltern und Enkeln.
"Heute"-Leserreporterin Iris K. ist hin- und hergerissen: Besonders schwierig ist für sie die Einhaltung der notwendigen Distanz zwischen ihrer siebenjährigen Tochter Lilly und deren Großeltern.

"Meine Eltern sind beide 72 Jahre alt und gehören der Risikogruppe an", schildert die Mutter: "Meine Tochter und meine Eltern vermissen sich sehr, denn sie haben ein sehr enges Verhältnis."

"Lilly will gesund bleiben, aber vergisst oft die Situation"

Die gesamte Familie wohnt im Wiener Bezirk Donaustadt. Dort gibt es aktuell 33 Infizierte.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Meine Eltern wohnen nur zwei Straßen von uns entfernt, aber jetzt telefonieren wir hauptsächlich per Video", erklärt Iris K. Wenn ihre Eltern vorbeispazieren, dann gibt es zumindest einen Kuss über das Fenster. "Lilly will gesund bleiben, aber für sie ist diese Situation schwer zu verstehen, denn sie vergisst es auch immer wieder", betont Iris K. Der süße Schnappschuss ist ihr am Wochenende gelungen. Ein Bild, das vielleicht besser als jedes andere die Herausforderungen unseres neuen Alltags zeigt.

Und die sind aktuell nicht ohne. Die Regierung hat umfassende Ausgangsbeschränkungen erlassen und nur Geschäfte, die der Grundversorgung dienen, dürfen geöffnet bleiben. Die Maßnahmen haben weitreichende Folgen für die Gesellschaft. Damit du nicht den Überblick über die verhängten Maßnahmen verlierst, haben wir sie hier aktuell zusammengefasst >



Alle Artikel und Entwicklungen zum Coronavirus auf einen Blick >







ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWienLeserInnen-FotosLesergeschichtenCoronavirus