Corona-Mangel: Diese Produkte werden knapp

Auf manche Geräte muss derzeit bis zu drei Monate gewartet werden.
Auf manche Geräte muss derzeit bis zu drei Monate gewartet werden.(Bild: kein Anbieter/Helmut Graf)
Corona macht Shoppen nicht nur wegen der Lockdowns schwer. Viele Waren oder Produktgruppen sind schwer erhältlich. Was fehlt und was sind die Gründe?

Wo’s besonders zwickt, hat "Heute" gemeinsam mit Handelsverband und Händlern ermittelt.

Weiße Ware

Derzeit muss man auf Geräte wie Waschmaschinen bis drei Monate warten. Kaum zu bekommen sind Geschirrspüler.

Möbel

Hier haben sich Verfügbarkeit und Wartezeiten normalisiert. "Wir sind mit einem blauen Auge durchgerauscht", meint XXXLutz-Marketingchef Thomas Saliger.

Baumärkte

Engpässe verzeichnet das Lagerhaus bei Dämmstoffen, Kunststoffprodukten, Bewehrungen, Bauholz – bei Wartezeiten von bis zu acht Wochen. Weitere Folge – Preiserhöhungen. Hornbach: "Wir befinden uns im Schlepptau der Preisexplosion bei Rohstoffen, Beschaffung und Transport." Knapp sind auch Saunen, Gartenhäuser, Griller, Pools.

Sport

Dauerbrenner – Fahrräder und E-Bikes. Viele Lieferanten sind laut Handelsverband bis zu zwei Jahre ausverkauft. Auch bei Zubehör und Ersatzteilen herrscht Knappheit. Gleiches gilt für Fitnessgeräte, darunter Hanteln.

Unterhaltungselektronik

Große Nachfrage und Chip-Knappheit sind vor allem bei Gaming-Konsolen ein Problem.

Ursachen

"Vielschichtig", so HV-Boss Rainer Will. Gründe sind Riesennachfrage sowie die durch Corona eingeschränkte Produktion, Materialengpässe, Verteuerung von Rohstoffen und logistisch der Container-Mangel in Asien. Spätestens im Herbst sollte aber, "eine Entspannung eintreten".

Mehr lesen: Lieferengpässe! Diese Produkte werden jetzt immer teurer

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
EinkaufShoppingHandelCoronavirusWirtschaft

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen