Überraschende Wende bei Corona-Erkrankten im Land

Schon 7.642 Menschen in Österreich (Stand: 19.00 Uhr) laborieren am neuen Coronavirus. Vergangenen Freitag waren es erst 2.307 Personen. Auch bei der Geschlechterverteilung der Fallzahl gibt es Veränderungen ...

Nach wie vor gibt es "massive Zuwächse" bei den Corona-Erkrankten in Österreich, stellte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Freitag bei einer Pressekonferenz in Wien klar. Wenngleich er einen "Silberstreifen am Horizont" erkennen kann und Österreich "auf einem guten Weg" wähnt, warnt er jetzt vor Nachlassen. In der vergangenen Woche noch seien die Zuwachsraten teils jenseits der 40-Prozent-Marke gewesen. "Es wäre dramatisch gewesen, hätte sich dies so fortgesetzt."

Zuwächse von rund 20 Prozent

Hätte man an diesem Punkt keine Maßnahmen gesetzt, wäre es zu einer "Überlastung der Spitäler gekommen". Zuletzt lagen die Zuwächse bei rund 20 Prozent. "Ein erster Schritt", so der Minister. Man müsse relativ kurzfristig aber in den mittleren einstelligen Bereich bei diesen Werten gelangen, stellte er klar.

Nun schon 7.610 mit Corona

Am Freitag war man in Österreich davon noch meilenweit entfernt. Mit Stand 19.00 Uhr gab es 7.642 Erkrankte im Land. Zum Vergleich: Am Freitag der Vorwoche (20.3.) waren es erst 2.307, noch eine Woche früher gar erst 507 Personen.

Mehr Frauen wurden krank

Eine überraschende Wende gibt es bei der Geschlechterverteilung der Virus-Infizierten in Österreich. Seit Ausbruch der Pandemie in Österreich waren stets weitaus mehr Männer als Frauen erkrankt, vor fünf Tagen lag die Verteilung in Prozent noch bei 57 zu 43 Prozent. Doch in den vergangenen Tagen kamen vermehrt Frauen bei den Neuinfektionen hinzu - derzeit sind Erkrankte weiblichen Geschlechts (47 Prozent) beinahe im selben Ausmaß wie Männer (53 Prozent) in der Statistik erfasst.

Sorge vor Sonnen-Weekend

Bisher erlagen 58 Menschen einem Corona-Leiden. In der Hauptstadt Wien sind derzeit 1.029 Menschen erkrankt. Virus-Hotspots sind weiter Tirol (1.800 Erkrankte) und Oberösterreich (1.266). Mit Sorgenfalten blicken die Behörden dem Wochenende entgegen. Dieses soll mit bis zu 18 Grad sehr sonnig werden. Sehr viele Menschen werden ins Freie und in die Parks drängen. Die Bundesregierung rief daher einmal mehr dazu auf, Abstand zu halten und nur für wirklich notwendige Erledigungen die eigenen vier Wände zu verlassen.

Du willst am Abend alle wichtigen Corona-Infos auf einen Blick haben? Mit ein paar Klicks kannst du dich HIER für den "Virus-Express" von "Heute" kostenlos anmelden >>>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsAktionenGesundheitVirusCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen