Corona-Paukenschlag! Für Nachtgastro gilt 3G nicht mehr

Angesichts der erneut steigenden Zahlen hat die Regierung am Donnerstag beschlossen, die Maßnahmen wieder zu verschärfen.
Angesichts der erneut steigenden Zahlen hat die Regierung am Donnerstag beschlossen, die Maßnahmen wieder zu verschärfen.Utrecht, Robin / Action Press / picturedesk.com
Corona-Hammer: Angesichts der erneut steigenden Zahlen hat die Regierung am Donnerstag beschlossen, die Maßnahmen wieder zu verschärfen.

Wieder steigen die Infektionszahlen in Österreich! Die Regierung sieht sich daher gezwungen, Verschärfungen der Maßnahmen vorzunehmen, "Heute" berichtete. Wie Donnerstagvormittag bekannt wurde, habe das Gesundheitsministerium Schritte, wie etwa eine 1G-Regel für die Nachtgastronomie, vorgeschlagen. 

Wie "Heute" nun am Abend erfuhr, hat man sich im Rahmen einer Tagung der Corona-Task Force nun tatsächlich auf Verschärfungen geeinigt – für viele wohl äußerst unerwartet. Noch unerwarteter: Statt der geplanten weiteren Lockerungen am 22. Juli soll es ab dem Tag für die Nachtgastronomie schärfere Maßnahmen geben!

Nur mehr 2G in Nachtgastro

Ab dem Tag soll der Zugang zur Nachtgastronomie nur noch jenen Personen gewährt werden, die geimpft oder negativ PCR-getestet wurden, wobei das Ergebnis nicht älter als 72 Stunden sein darf. 

Das "G" für "genesen" wird hier nicht mehr akzeptiert! Auch Personen, die genesen sind, müssen nun entweder getestet oder geimpft sein. In der Nachtgastro gelten nun also nur noch 2 anstatt der bisherigen 3 G.

Grüner Pass erst ab Vollimmunisierung

Für geimpfte gilt es dabei folgende Änderung zu beachten, die ab dem 15. August gilt: Ab dann gibt es das Impf-Zertifikat für den Grünen Pass erst bei vollständiger Immunisierung. Das Zertifikat wird ab dem Tag der zweiten Teilimpfung ausgestellt.

Die Regelungen für das Erlangen des Grünen Passes für Personen, die mit Johnson & Johnson geimpft werden bzw. auch für genesene und getestete bleiben unverändert.

Mückstein-Appell

"Die aktuelle Ausbreitung der Deltavariante ist für mich Anlass zu Sorge und ein klarer Handlungsauftrag. (..) Unser wichtigstes Instrument im Kampf gegen die Pandemie bleibt die Impfung. Darauf liegt auch weiterhin unser Fokus und ich appelliere einmal mehr an alle Jungen sowie auch die Älteren, die noch nicht geimpft wurden"

"Bitte lassen Sie sich impfen! Das ist der wirksamste Schutz gegen eine schwere Erkrankung!"

Alle neuen Regeln im Überblick findest du HIER >>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
CoronavirusCoronatestCorona-MutationCorona-ImpfungDelta-VarianteWolfgang MücksteinRegierung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen