Corona-Testfälscher stecken Jugendliche in Clubs an

Disko
DiskoUnsplash
Am Mittwoch sorgte Gastro-Sprecher Mario Pulker mit dem Ruf nach einer Impfpflicht für Aufsehen. Am Donnerstag legte er im Ö1-"Morgenjournal" nach.

"Man sieht auch, dass in gewissen Teilen der Bevölkerung und auch in gewissen Altersschichten dieses Wort der Selbstverantwortung einfach nicht funktioniert", so Pulker. Er will nicht auf sich sitzen lassen, dass der Nachtgastronomie Corona-Clusterbildungen und lasche 3G-Kontrollen vorgeworfen werden. Man könne nicht einer Branche etwas vorwerfen, wenn der eine oder andere "übersehen" habe, jemanden zu kontrollieren, was auch dem Mitarbeitermangel geschuldet sei.

Die Schuld sei auch beim Gast zu suchen: "Es ist auch dem geschuldet, dass sich Leute nicht an die Gesetze halten, einfach in die Lokale hineingehen und sich hinsetzen, obwohl sie wissentlich keines der 3G erfüllen. Dann kommt die Exekutive und kontrolliert das, und dann haben wir natürlich diese Anzeigen", so Pulker. Dafür der Gastronomie die Schuld zu geben, sei "paradox". "Wir haben eine Menge von Jugendlichen gehabt, die diese Tests gefälscht haben und dann in den Clubs positiv waren und andere angesteckt haben."

"Wir sehen jetzt, wie die Zahlen explodieren"

Die Öffnung der Nachtgastronomie selbst sei kein Fehler gewesen, im Gegenteil, sagt Pulker, und verweist auf Massenpartys am Donaukanal und anderswo, wo Menschen dicht an dicht gefeiert, Minderjährige Alkohol konsumiert und Vorfälle gemeldet worden seien. Es gehe aber die Angst um, dass nun viele Betriebe wieder zusperren müssten: Rund die Hälfte vor allem im ländlichen Raum sende solche Signale aus, so der Gastro-Sprecher. Zeltfeste, wo 3G statt 2G gelten, seien außerdem eine Konkurrenz.

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Politik zufrieden ist, wenn Betriebe, die Steuern und Abgaben bezahlen, zusperren müssen", so Pulker zur aktuellen Situation. Den Ruf nach einer Impfpflicht verteidigt er weiter, auch wenn er sie nicht nur für den Gastrobereich sehen will: "Wenn man von Impfpflicht redet, dann regen sich alle auf", so Pulker, Befragungen würden aber große Zustimmung zeigen und die Diskussion müsse man führen dürfen, denn auf Dauer werde es ein Problem für die gesamte Wirtschaft in Österreich und Europa, wenn man nicht alles versuche, die Leute zum Impfen zu bringen. "Wir sehen jetzt, wie die Zahlen explodieren", so Pulker, "wenn ich daran denke, dass wir vielleicht wieder einen Winter haben mit Einschränkungen, wo Reisewarnungen ausgesprochen werden, dann wünsche ich uns allen viel Spaß".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCorona-AmpelCoronatestCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen