Marktamt: "Zeigt's, dass der Wiener Disziplin hat"

Via Megafon-Durchsagen erinnerten Mitarbeiter des Wiener Marktamts an die Einhaltung des 1m-Sicherheitsabstands. Dabei wurde auch an die "Wiener Disziplin" appelliert.
Via Megafon-Durchsagen erinnerten Mitarbeiter des Wiener Marktamts an die Einhaltung des 1m-Sicherheitsabstands. Dabei wurde auch an die "Wiener Disziplin" appelliert.Bild: Screenshot Facebook

Den sonnigen Samstagvormittag nutzten viele Wiener für einen Einkauf auf den Märkten - nicht immer unter Einhaltung der Sicherheitsabstände. Das Marktamt erinnerte via Megafon.

Sonnenschein, angenehme Temperaturen um die 14 Grad und dann auch noch Samstag. Die perfekte Gelegenheit, sich am nächsten Wiener Markt mit Lebensmittel einzudecken.

Wie Lesereporter-Bilder und Videos zeigen, trugen dabei zwar fast alle Wiener Schutzmasken - der Sicherheitsabstand von zumindest einem Meter wurde aber häufig vernachlässigt. Hilfreich und erinnernd zur Seite standen daher während der Öffnungszeiten die Mitarbeiter des Wiener Marktamts, die via Megafon auf die Abstände hinwiesen.

Und das durchaus mit Wiener Schmäh, wie ein Video vom Brunnenmarkt in Ottakring zeigt, dass das Marktamt auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht hat.

"Werte Damen und Herren, bitte halten Sie den Ein-Meter-Sicherheitsabstand ein", ruft ein Mitarbeiter des Marktamts durch den Markt. "Bitte, zeigen's, dass der Wiener Disziplin hat".

Danach folgen Infos über die Neuerungen an den Märkten - etwa über die, gestern von Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) angekündigte Verlängerung des Brunnenmarktes sowie die neue Einbahn-Regelung, wir haben berichtet.

Ob's was hilft, wird sich zeigen - die Menschen am Video, zeigten sich Großteils von den Ermahnungen unbeeindruckt - der Wiener ist eben oft nicht nur diszipliniert, sondern auch stur.

Sima jedenfalls dankte den Kollegen für ihren Einsatz: Insgesamt waren an die 50 Mitarbeitern auf den Märkten unterwegs und haben auf die Abstandsregeln hingewiesen. Das Einbahnsystem am Brunnenmarkt hat gut funktioniert. Der Großteil der Besucherinnen und Besucher hat sich vorbildlich an die Regeln gehalten, die Zusammenarbeit mit der Polizei hat sehr gut funktioniert, danke!", so die Stadträtin zu "Heute".

Nun werden die Maßnahmen evaluiert und, wo es Verbesserungsbedarf gibt, weitere Schritte gesetzt, so Sima.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FCJ Rickybau Alt-OttakringGood NewsWiener WohnenBundesamt für Lebensmittelsicherheit und VeteVirusStadt WienCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen