Extreme Überraschung bei Corona-Fällen am Dienstag

COVID-19 Antigen-Schnelltest im Austria Center Vienna. Archivbild
COVID-19 Antigen-Schnelltest im Austria Center Vienna. ArchivbildWillfried Gredler-Oxenbauer / picturedesk.com
Am Montag waren die Infektionszahlen erstmals seit August 2020 wieder im zweistelligen Bereich. Einen Tag später werden 58 neue Corona-Fälle gemeldet.

Am Montag (21. Juni) hat Österreich einen wichtigen Meilenstein erreicht. Die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen war mit 94 endlich wieder zweistellig – das hatte es seit 10. August 2020 nicht mehr gegeben. Auch Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) zeigte sich erfreut: "Das zeigt, wie gut die Entwicklung derzeit ist. Wir sehen, wie stark die saisonalen Effekte sind und dass die Impfung wirkt".

Gleichzeitig richtete er sich mit einer Bitte an alle Österreicher: "Wer noch überlegt, ob er sich impfen lässt, soll sich bitte für die Impfung entscheiden. Spätestens im Herbst werden die Ansteckungen wieder steigen, deshalb müssen wir uns bestmöglich schützen", so der Regierungschef.

Der Montag profitiert in dieser Hinsicht von der traditionell etwas geringeren Testtätigkeit am Wochenende, jetzt müssen die Zahlen auch in den kommenden Tagen unten bleiben. Das ist zumindest am Dienstag gelungen! Dabei gab es gleich eine extreme Überraschung:

Die aktuellen Zahlen

Am heutigen Dienstag wurden nun mit Stand 9.30 Uhr morgens 58 neue Fälle aus den vergangenen 24 Stunden eingemeldet.

Mit Blick auf Dienstag vor einer Woche (15. Juni) haben sich die Fallzahlen direkt halbiert! Damals waren 117 Neuinfektionen registriert worden. So wenige Infektionen hat es seit dem 13. Juli 2020 nicht mehr gegeben.

Der erfreulichen Nachricht folgt leider auch eine traurige. Vier Menschen haben seit dem Vortag den Kampf gegen das Coronavirus verloren. Auf den Normalstationen ist ein Plus von elf Patienten verzeichnet worden, auf den Intensivstationen sind vier Betten frei geworden.

10.684 Personen sind an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 636.523 wieder genesen. Derzeit befinden sich 244 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung. Davon werden 76 auf Intensivstationen betreut.

Neuinfektionen in den Bundesländern

Burgenland: 3
Kärnten: -10 (Datenbereinigung)
Niederösterreich: 17
Oberösterreich: 18
Salzburg: 1
Steiermark: -4 (Datenbereinigung)
Tirol: 8
Vorarlberg: 9
Wien: 16

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
CoronavirusCoronatestCorona-ImpfungCorona-MutationCorona-AmpelÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen