Corona-Zahlen bleiben auch vor dem Wochenende hoch

Ärzte behandeln einen Corona-Patient auf einer Intensivstation.
Ärzte behandeln einen Corona-Patient auf einer Intensivstation.picturedesk.com (Symbolbild)
Das Coronavirus breitet sich in Österreich nach wie vor weiter aus. Über 1.800 neue Fälle sind in den letzten 24 Stunden hinzugekommen.

Die Zahl der Neuinfektionen ist in dieser Woche in Österreich stetig angestiegen. 1.225 Corona-Fälle waren am Montag registriert worden, 1.427 am Dienstag, 1.735 am Mittwoch und 1.967 Fälle am gestrigen Donnerstag. Und die Corona-Lage im Land bleibt weiter angespannt.

Denn auch am heutigen Freitag bleiben die Corona-Zahlen weiter vierstellig und auf einen hohen Niveau. Laut "Heute"-Infos hat es in den letzten 24 Stunden österreichweit erneut insgesamt 1.818 Neuinfektionen und 36 Todesfälle gegeben – die meisten (472) in Niederösterreich, gefolgt von Wien (359). Die zusätzlichen Positiv-Befunde verteilen sich wie folgt auf die neun Bundesländer:

➤ Burgenland: 77
➤ Kärnten: 137
➤ Niederösterreich: 472
➤ Oberösterreich: 237
➤ Salzburg: 135
➤ Steiermark: 266
➤ Tirol: 104
➤ Vorarlberg: 31
➤ Wien: 359

36 Todesopfer binnen 24 Stunden

Mit heutigem Stand (19. Februar 2021, 9.30 Uhr) sind laut Innenministerium im ganzen Land bisher 441.659 Menschen an Covid-19 erkrankt. 8.348 Personen sind den Folgen der Infektion verstorben und 417.654 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 1.036Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung und davon 260 der Erkrankten auf Intensivstationen – das sind zwei mehr als noch am Donnerstag.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
CoronavirusÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen