In Wien gibt es die meisten Neu-Infizierten

In Österreich steigen die Zahlen erneut leicht an.
In Österreich steigen die Zahlen erneut leicht an.Picturedesk/APA
In Österreich gab es innerhalb der letzten 24 Stunden einen erneuten Anstieg an Corona-Fällen. Insgesamt wurden 73 Neuerkrankungen gemeldet. 

Die meisten Corona-Neuinfizierten gibt es Wien. Verglichen zum Montag wurde hier ein Plus von 38 Personen gemeldet. Dahinter liegt Oberösterreich, wo es 20 Neuerkrankungen gibt. In Salzburg, wo ja auch ein neuer Corona-Cluster aufgedeckt wurde, gibt es sechs Neuerkrankungen. 

In der Steiermark und in Tirol wurden je vier Neuerkrankungen gemeldet, in Vorarlberg nur eine einzige. Insgesamt wurde die Erkrankung von 73 Personen publik. In absoluten Zahlen liegt nach wie vor Oberösterreich mit insgesamt 539 aktiv Erkrankten vor Wien (405).  

1.190 aktive Fälle

Seit Ausbruch der Pandemie wurden in Österreich laut Angaben des Gesundheitsministeriums 18.958 positiv auf Covid-19 getestet. 709 Östererreicher sind an den Folgen des Coronavirus gestorben. Von den positiv Getesteten gelten mittlerweile 17.059 als genesen. Somit gibt es in Österreich aktuell 1.190 aktive Corona-Fälle.

Angesichts der aktuellen Entwicklungen, ist Vorsicht geboten. Erst am Montag verkündete Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne), dass der Höhepunkt der Pandemie noch nicht erreichtwurde.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
CoronavirusBundesamt für Gesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen