CyberFitness

Wenig Zeit, schlechtes Wetter, aber trotzdem Lust auf ein bisschen Bewegung und Sport? Dann ist Cyber-Fitness die ideale Lösung. Die Kurse beinhalten Body-Shaping-Workouts, die von Sportwissenschaftern, Personal Trainern und Studiobetreibern konzipiert wurden und für ein virtuelles Fitnessvergnügen sorgen sollen.

 

Die Idee:

Der Exporthit CyberFitness kommt ursprünglich aus Deutschland und erfreut sich europaweit immer größter Beliebtheit. Seit kurzem nun auch Österreich. Seit Mitte Dezember 2013 bietet nun das megaFit in Gänserndorf bei Wien seinen Mitgliedern ein neues, virtuelles Trainingsprogramm an. Angeleitet wird der Fitnesskurs von einem virtuellen Trainer via Leinwand. 

Die Sportart:

Beim Cyber-Moves, wie das neue installierte Fitnessprogramm genannt wird, handelt es sich um ein Body-Shaping Workout. Die Übungen beinhalten einen Mix aus Bauch-Bein-Po, Pilates, Combat und weiteren Trainingseinheiten, die von einem virtuellen Trainier auf einer überdimensionalen Leinwand vorgezeigt werden. Das Fitnesskonzept bietet ein hohes Maß an Flexibilität, da das gesamte Kursangebot regelmäßig gesteigert wird und die Studios immer wieder mit neuen abwechslungsreichen Kursen auf Knopfdruck die Fitnessbegeisterten an Ihre Grenzen bringen.
Lesen Sie weiter: die Stärken und Schwächen der Sportart

Stärken & Schwächen

Die folgende Analyse erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, außerdem kommt es grundsätzlich auf die körperliche, gesamtgesundheitliche und vor allem gewichtsspezifische Verfassung des Fitness-Willigen an. Die Fitness-Methoden sind vorrangig für vitale Menschen gedacht. Im Zweifelsfall sollte man vor der Ausübung einer Sportart Rücksprache mit einem Arzt halten. Abnehmerfolge sind nur bei regelmäßiger Durchführung der Sportarten möglich.

Stärken:


KOSTENGÜNSTIG: Zwischen 2 bis 3 kostet ein virtuelles Fitnesstraining. Nicht-Mitglieder können die Fitness-Installation kostenlos während eines Probe-Trainings testen. 

Schwächen:


NUR ZWEI CLUBS IN ÖSTERREICH: Momentan gibt es nur zwei Fitnessstudios, die CyberFitness nach Österreich geholt haben. Neben dem megaFit in Gänserndorf bietet auch das in Kufstein das innovative Sporterlebnis an. 


Fazit:

Wer gerne mit einem Trainier trainiert, sollte das Fitnessprogramm auf jeden Fall mal ausprobieren. Jedoch ist niemand dort, der Ihnen sagt, ob Sie die Übungen richtig ausführen. Bei falschen Bewegungen kann die Verletzungsgefahr auf jeden Fall hoch sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen