Nahtoderfahrung

"Dachte es wäre vorbei" – Travolta wäre fast gestorben

John Travolta spricht in einem neuen Interview über ein traumatisches Erlebnis. Der Hollywood-Star bangte um sein Leben.

Heute Entertainment
"Dachte es wäre vorbei" – Travolta wäre fast gestorben
John Travolta ist lizenzierter Pilot.
MediaPunch / Action Press / picturedesk.com

John Travolta (69) ist bekannt für seine Leidenschaft für Flugzeuge und ist selbst sogar lizenzierter Pilot. In einem bewegenden Interview mit dem Magazin "Variety" enthüllte der Hollywood-Schauspieler jetzt aber Details über ein Flugzeugunglück, das sein Leben im Jahr 1992 für einen Moment auf den Kopf stellte. Der Vorfall kam ans Licht, als der 69-Jährige anlässlich der Londoner Premiere des "Disney+"-Kurzfilms "The Shepherd" über seine eigene Nahtoderfahrung sprach.

BILDSTRECKE >> John Travolta und sein Leidenschaft für Flugzeuge

    Oscar-Preisträger John Travolta nahm bereits im Alter von 16 Jahren seine ersten Flugstunden.
    Oscar-Preisträger John Travolta nahm bereits im Alter von 16 Jahren seine ersten Flugstunden.
    PIER PAOLO CITO / AP / picturedesk.com

    Alptraum in der Luft: "Ich dachte, es wäre vorbei"

    Travolta erinnerte sich an einen "totalen Stromausfall" während eines Fluges, der ihn und seine Familie an Bord in eine lebensbedrohliche Situation versetzte. "Ich wusste, wie es sich anfühlt, absolut zu glauben, dass man sterben wird", gestand der Oscar-Preisträger. Obwohl er zwei funktionierende Düsentriebwerke hatte, versagten sämtliche Instrumente und die Elektrik. Inmitten der Verzweiflung dachte er, dass dies das Ende sein könnte.

    Seine Familie war mit an Bord

    Die 69-jährige Hollywood-Ikone erzählte, wie er in diesem kritischen Moment seine Familie im Flugzeug mit hatte und sich auf das Schlimmste vorbereitete. "Das ist es, ich kann nicht glauben, dass ich in diesem Flugzeug sterben werde", wären seine Worte damals gewesen. Doch trotz der Todesangst gelang ihm am Ende "wie durch ein Wunder" eine sichere Landung.

    Eine persönliche Verbindung zu "The Shepherd"

    Travolta enthüllte, dass seine eigene beängstigende Flugerfahrung die Entscheidung, an "The Shepherd" teilzunehmen, maßgeblich beeinflusste. Der "Disney+" -Kurzfilm erzählt die Geschichte eines Royal Air Force Piloten, der mit einem Stromausfall konfrontiert wird. Der Schauspieler erkannte Parallelen zu seiner eigenen Erfahrung und fühlte sich daher zu dem Projekt hingezogen.

    Bereits 1995 beschrieb er in einem Artikel im "New Yorker" den besagten Zwischenfall, bei dem er auf dem Ronald Reagan Washington National Airport notlanden musste. Berichte der "Washington Post" deuteten darauf hin, dass damals die Gefahr einer Kollision in der Luft sehr real war, als eine Boeing 727 auf dem Weg nach New York beinahe mit Travoltas Flugzeug kollidierte.

    VIP-Bild des Tages:

      Schauspieler Florian David Fitz transportiert seinen Hund auf die etwas andere Art.
      Schauspieler Florian David Fitz transportiert seinen Hund auf die etwas andere Art.
      Instagram/florian.david.fitz
      red
      Akt.