Welt

Darum dürfen keine Elefanten in dieses Parkhaus

Elefanten sind im Parkhaus nahe der berühmten Kapellbrücke nicht erlaubt, wie ein Verbotsschild zeigt. Der Hauswart erzählt, wie es dazu kam.

Normalerweise sind bei einer Parkhauseinfahrt die maximale Höhe und weitere Verbote wie Anhängerverbot aufgeführt. Hier im Flora Parkhaus Luzern ist aber etwas ganz Spezielles nicht erlaubt: Elefanten.
Normalerweise sind bei einer Parkhauseinfahrt die maximale Höhe und weitere Verbote wie Anhängerverbot aufgeführt. Hier im Flora Parkhaus Luzern ist aber etwas ganz Spezielles nicht erlaubt: Elefanten.
20 Minuten / Fiona Gaudenzi

Wer im Parkhaus Flora in Luzern (Schweiz) parken will, muss folgende Punkte erfüllen: ein nicht über 1,80 Meter hohes Fahrzeug haben, keinen Töff fahren, ohne Anhänger unterwegs sein. Und: Man darf keine Elefanten mitbringen. Das zeigen Schilder am Eingang des Parkhauses. Vor rund zwei Jahren waren es noch die gelb-braun gemusterten Tiere, die verboten waren: Giraffen durften über 20 Jahre nicht ins Parkhaus rein.

Ein Augenschein vor Ort im Parkhaus zeigt: Es ist tatsächlich nichts von Elefanten oder Giraffen zu sehen, nur ein Werbeplakat für den Zoo Zürich mit einem Nashorn darauf. Auf die Frage, was auf den Verbotsschildern bei der Einfahrt steht, antworten die meisten der befragten Personen im Parkhaus erschrocken: "Ich habe nicht darauf geachtet." Nach der Erklärung, dass Elefanten verboten sind, grinsten oder lachten alle.

Es soll mehr gelacht werden

Das Ziel der Schilder wäre somit erreicht. Denn: Der ehemalige Hauswart des Parkhauses, Claudio Tonella, brachte im Jahr 2000 ein selbstgebasteltes Giraffen-Verbotsschild als Gag an, um in "unserer tristen Welt mit den zu vielen Vorschriften einen Grund zum Lachen" zu erschaffen. "Giraffen sind wunderschöne Tiere", begründet der Luzerner seine Wahl des Tieres auf Anfrage.

Der "Grund zum Lächeln" wird von der aktuell zuständigen Firma weitergeführt. Nachdem Unbekannte das Schild der Giraffe verunstaltet hatten, ersetzte sie es durch Elefanten, weil sie kein Giraffenverbotsschild fand. Im Ernstfall würde Elefanten aber wohl trotz Schild Einlass gewährt: "Wenn der Elefant in Begleitung eines Erwachsenen kommt, drücken wir ein Auge zu", heißt es auf Anfrage.

Dürfen Giraffen nun rein oder nicht?

Aber eine Frage bleibt: Wenn aktuell Elefanten verboten sind und nicht mehr Giraffen, sind Giraffen nun willkommen? Claudio Tonella lacht und sagt: "Ja, aber nur Baby-Giraffen, wenn sie laufen können. Mama-Giraffe und Papa-Giraffe müssen leider draußen warten."

1/87
Gehe zur Galerie
    <strong>25.06.2024: 2 Minuten für Klima-Kleber, dann flog Band vom DIF.</strong>&nbsp;Am Samstag gab die Band Itchy der "Letzten Generation" zwei Minuten auf ihrer Bühne. Der Preis dafür war hoch, <a data-li-document-ref="120044235" href="https://www.heute.at/s/2-minuten-fuer-klima-kleber-dann-flog-band-vom-dif-120044235">die Gruppe wurde hinausgeschmissen &gt;&gt;&gt;</a>
    25.06.2024: 2 Minuten für Klima-Kleber, dann flog Band vom DIF. Am Samstag gab die Band Itchy der "Letzten Generation" zwei Minuten auf ihrer Bühne. Der Preis dafür war hoch, die Gruppe wurde hinausgeschmissen >>>
    Letzte Generation Österreich / zVg
    Mehr zum Thema