Darum fehlt Arnautovic im riesigen ÖFB-Kader

Marko Arnautovic fehlt dem ÖFB-Team.
Marko Arnautovic fehlt dem ÖFB-Team.GEPA
Marko Arnautovic kann Österreich beim WM-Quali-Auftakt nicht helfen. Fehlende Spielpraxis und Quarantäne-Regeln machen ihm zu schaffen.

43 Spieler berief ÖFB-Teamchef Franco Foda für den WM-Quali-Start gegen Schottland (25. März), die Färöer (28. März) und Dänemark (31. März) ein. Unter anderem sind die Rapidler Yusuf Demir und Ercan Kara erstmals dabei. Großer Abwesender: Marko Arnautovic.

87 Mal lief der 31-Jährige bereits für Österreich auf. Mehr Einsätze kommen vorerst nicht dazu. Aus mehreren Gründen. "Arnie" verdient sein Geld in China bei Shanghai. Dort wird jedoch seit Monaten nicht mehr gekickt. Das letzte Pflichtspiel bestritt der Routinier im November 2020.

Der Hauptgrund für sein Fehlen ist ein anderer. Shanghai hat keine Abstellpflicht, denn Arnautovic müsste nach seiner Rückkehr für zwei Wochen in Quarantäne. Zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt – China hofft nach wie vor, im April die Meisterschaft starten zu können.

Was das für den EM-Kader bedeutet, bleibt abzuwarten. Die nächste Gelegenheit, sich von der Arnautovic-Form zu überzeugen, hat Foda erst am 2. Juni im Test-Kracher gegen England.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
Marko ArnautovicÖFB

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen