Das ändert sich auf Ebay ab 1. Oktober

Auf Ebay sollen ab Oktober verstärkt Maßnahmen rund um den Verkäuferschutz umgesetzt werden.
Auf Ebay sollen ab Oktober verstärkt Maßnahmen rund um den Verkäuferschutz umgesetzt werden.Bild: picturedesk.com/APA
Ebay stärkt den Verkäuferschutz und ändert die Regeln für Rücksendungen

Ebay will die Verkäufer auf seiner Plattform besser schützen und setzt dazu ab 1. Oktober verschiedene Maßnahmen um: Schickt man beispielsweise Ware zurück, wird künftig genauer hingesehen, in welchem Zustand sie sich befindet. Handelt es sich um einen beschädigten oder bereits benutzen oder getragenen Artikel, der zurückgeschickt wurde, kann der Käufer künftig dafür zur Kasse gebeten werden. Der Händler darf ihm in solchen Fällen bis zu 50 Prozent der Rückerstattungskosten abzuziehen. Das soll den Wertverlust für gewerbliche Verkäufer reduzieren.

Ebay zahlt Entschädigung

Auch neu ab Oktober: Wenn der Käufer einen falschen Rückgabegrund angibt oder fälschlicherweise behauptet, die Ware sei defekt oder nicht wie beschrieben, entschädigt Ebay den Händler mit einer 3,50 Euro-Gutschrift für jede nicht nachvollziehbare Rücksendung.

HIER >> Diese Netflix-Filme und Serien starten im Oktober

Gezielt profitieren von den Neuerungen Ebay-Plus-Verkäufer, aber auch Kunden kommt die Plattform entgegen. Händler müssen zum Beispiel in Zukunft bestimmte Artikelmerkmale ausfüllen, wodurch Produkte für die Käufer einfacher zu finden sind.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsChina Life InsuranceShoppingEbay

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen