Das hat es mit dem P40 Pro+ von Huawei auf sich

Lange wurde gerätselt: Huawei hat nicht nur die drei Smartphones P40 Lite, P40 und P40 Pro, sondern auch das P40 Pro+ vorgestellt. Wir zeigen, was es damit auf sich hat.

Eigentlich ist es eine lange Tradition: Huawei enthüllt erst das Lite-Modell seiner neuen Smartphone-Reihe und stellt danach das aktuelle P- und P-Pro-Modell vor. Heuer aber war alles anders: Zu den drei präsentierten Geräten gesellte sich ein mysteriöses viertes, das Huawei P40 Pro+. Mysteriös deswegen, weil lange auch nicht bekannt war, wie sich das Modell von der übrigen Serie unterscheiden und wann es genau erscheinen soll.

Während die übrigen P40-Modelle bereits erhältlich sind, lässt das Pro+ noch bis Sommer auf sich warten. Einen genauen Starttermin und Preis hat Huawei noch nicht für Österreich genannt. Der Verkauf dürfte aber Mitte Juni starten, der Preis bei rund 1.400 Euro liegen. Damit wäre das Pro+ um ganze 400 Euro teurer als das "normale" Pro-Modell.

Die Unterschiede

Bei den Daten ist jetzt aber die Katze aus dem Sack. Das Pro+ misst 72,6 x 158,2 x 9 Millimeter und wiegt 226 Gramm, was es nur unwesentlich dicker (0,05 Millimeter) und schwerer (17 Gramm) als das Pro-Modell macht. Anders als das Glasdesign des Pro gibt es das Pro+ mit einer schwarzen oder weißen Keramik-Rückseite. Die Größe bleibt mit 6,58 Zoll gleich, ebenso das OLED-Display mit 2.640 x 1.200 Pixel und der IP68-Schutz.

Die Geräte gleichen sich auch bei der Ausstattung: Kirin 990 5G Chip mit 16-Core Mali-G76 GPU. Der Arbeitsspeicher von 8 Gigabyte (GB) ist ebenfalls gleich, dafür ist der interne Speicher mit 512 GB doppelt so groß wie jener des Pro. Einen großen Unterschied gibt es auch bei den Kameras: Das Pro hat vier, das Pro+ fünf Hauptkameras. Die Frontkamera ist aber dieselbe.

Das kann die neue Kamera

Die vom Pro bekannte 50 MP Ultra Vision Camera (Weitwinkel, f/1.9 Blende, OIS) sowie 40 MP Cine-Kamera (Ultra-Weitwinkel, f/1.8 Blende) und die 3D-Tieferkennungskamera bieten beide Modelle. Während das Pro allerdings noch eine 12 MP SuperSensing Telephoto-Kamera (f/3.4 Blende, OIS) bietet, gibt es beim Pro+ eine 8MP SuperZoom-Kamera (10facher optischer Zoom, f/4.4 Blende, OIS) sowie eine 8MP Telephoto-Kamera (3facher optischer Zoom, f/2.4 Blende, OIS).

In der Praxis dürfte dies vor allem eines bedeuten: Zoom-Aufnahmen dürften noch schärfer, verwacklungsfreier und besser gelingen, als es ohnehin schon beim Pro der Fall ist. Einen kleinen Unterschied gibt es auch beim Laden des 4.200 mAh großen Akkus: Pro und Pro+ können mit 40 Watt (W) schnellgeladen werden, allerdings nur das Plus auch mit 40 W kabellos. Beim Pro sind es 27 W.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
DigitalMultimediaSmartphoneHuawei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen