Das ist das letzte Video von Baldwins Kamerafrau

Halyna Hutchins in der Wildnis.
Halyna Hutchins in der Wildnis.Instagram
Bei den Dreharbeiten zu "Rust" kam es zu einem tragischen Vorfall: Schauspieler Alec Baldwin hat Kamerafrau Halyna Hutchins getötet. 

Ganz Hollywood steht unter Schock! Bei einer Szene mit einer Filmwaffe feuerte Baldwin in Richtung Kamera. Der vermeintlich ungeladene Revolver löste sich. Die Kugel traf die Kamerafrau und tötete sie. 

"Keine Worte können meinen Schock und meine Trauer angesichts des tragischen Unfalls zum Ausdruck bringen, der das Leben von Halyna Hutchins genommen hat", erklärte der 63-jährige US-Schauspieler am Freitag auf Twitter. "Es bricht mir das Herz für ihren Mann, ihren Sohn, und alle, die Halyna gekannt und geliebt haben." Baldwin sicherte zudem den Ermittlungsbehörden seine umfassende Kooperation zu.

Keine Festnahme

Die Kamerafrau zeigte sich noch kurz vor der schrecklichen Tragödie gut gelaunt auf Instagram. Neben einem Gruppenfoto des gesamten Teams, postete sie einen Clip von sich beim Reiten. Gemeinsam mit der Filmcrew durchstreifte sie eine Ranch in New Mexiko. Dazu schrieb sie: "Einer der Vorteile beim Drehen eines Westerns ist, dass man an seinem freien Tag reiten kann."

Baldwin wurde bereits von der Polizei befragt. "Er hat Erklärungen abgegeben und die Fragen (der Ermittler) beantwortet", sagte der Sprecher des Sheriffs von Santa Fe, Juan Rios, der Nachrichtenagentur AFP. "Er kam freiwillig und verließ das Gebäude, nachdem er seine Befragung beendet hatte. Es wurde keine Anklage erhoben und es gab keine Festnahmen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Alec Baldwin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen