Schock für die Kunden

Das nächste traditionelle Spielzeuggeschäft schließt

Schock für viele Kunden. Das nächste traditionelle Spielzeuggeschäft muss zusperren. Gründe: sinkende Kaufkraft, Handy-Spiele, Tablets.

Oberösterreich Heute
Das nächste traditionelle Spielzeuggeschäft schließt
Das beliebte "Logo" in der Linzer Stockhofstraße sperrt zu.
Google

Für viele Linzer war die Meldung, dass das Spielwarengeschäft Beyerl in der Landstraße schließen muss, ein regelrechter Schock. Viele Erwachsene kannten das Geschäft aus ihrer Kindheit, viele Eltern waren mit ihren eigenen Kindern bereits dort einkaufen. Doch der Online-Handel sei immer stärker geworden, eine Fortführung nicht möglich.

Nun trifft es das nächste traditionelle Spielwarengeschäft. Das "Logo" in der Stockhofstraße muss zusperren. Die beiden Inhaberinnen haben diese Woche die Liquidation des Unternehmens angemeldet, sie wollen mit Jahresende schließen, wie die "OÖN" berichten.

Die Gründe in diesem Fall: Supermärkte würden immer mehr Spielzeug anbieten. "Ich verkaufe ja auch keine Wurstsemmeln", so die Kritik von einer der Geschäftsführerinnen. Außerdem würden immer mehr Kinder die Zeit am Handy verbringen, Online-Spiele hätten das gesamte Verhalten verändert.

Auch für die Schule würden Eltern immer weniger Material benötigen, weil Computer und Tablets vermehrt Schreibwaren und Stifte obsolet machen.

Die beiden Inhaberinnen haben das Geschäft 2019 übernommen, als die Gründerin und ihr Ehemann in Pension gingen. Diese haben das "Logo" vor 43 Jahren gegründet. Die Pandemie konnten die beiden noch meistern, doch nun soll Schluss sein. "Mit der Liquidation haben wir keine schlaflosen Nächte mehr".

Die Bilder des Tages

1/74
Gehe zur Galerie
    <strong>12.06.2024: 26-Jähriger tötet Frau (22) – von Polizei erschossen.</strong> Am Dienstagabend fielen in der Schwaigergasse in Floridsdorf Schüsse. Ein Polizist schoss auf einen Angreifer, auch eine Frauenleiche wurde entdeckt. <a data-li-document-ref="120041877" href="https://www.heute.at/s/26-jaehriger-toetet-frau-22-von-polizei-erschossen-120041877">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
    12.06.2024: 26-Jähriger tötet Frau (22) – von Polizei erschossen. Am Dienstagabend fielen in der Schwaigergasse in Floridsdorf Schüsse. Ein Polizist schoss auf einen Angreifer, auch eine Frauenleiche wurde entdeckt. Weiterlesen >>>
    Leserreporter

    Auf den Punkt gebracht

    • Das traditionelle Spielwarengeschäft Beyerl in der Landstraße und das "Logo" in der Stockhofstraße müssen aufgrund von sinkender Kaufkraft, dem Aufkommen von Handy-Spielen und Tablets schließen
    • Viele Kunden sind schockiert, da sie die Geschäfte seit ihrer Kindheit kennen und schätzen
    • Die steigende Konkurrenz durch den Online-Handel und Supermärkte sowie die veränderten Bedürfnisse der Kinder und Eltern haben zu dieser Entscheidung geführt
    red
    Akt.