Dramatische Entwicklung

"Keine Entspannung": Expertin erwartet neue Pleitewelle

Die Teuerung ist unerbittlich, der Pleitegeier dreht weiter seine Runden. Der Kreditschutzverband hat jetzt neue schlechte Nachrichten.

Oberösterreich Heute
"Keine Entspannung": Expertin erwartet neue Pleitewelle
Kein Ende der Krise: Der KSV hat eine düstere Prognose. (Symbolbild)
Getty Images

Einem Wiener (42) wuchsen die Kosten über den Kopf. Er konnte sich das Leben mit Wohnung, Auto, Kredit und Alimenten nicht mehr leisten. 

Während der Ehe hatte der Mann einen Kredit aufgenommen, von dem noch ein fünfstelliger Betrag abzuzahlen war. Ein weiteres Darlehen belastete ihn finanziell schwer. Der Betroffene trug eine Last von insgesamt 45.000 Euro auf den Schultern.

Der Schuldner ist nicht der Einzige, der mit einem Privatkonkurs zu kämpfen hat. Eine Expertin berichtet jetzt von einer dramatischen Entwicklung in Oberösterreich. 

Für viele Menschen wird sich die finanziell angespannte Lage laut KSV in den kommenden Monaten "kaum bis gar nicht" entspannen. "Insofern müssen wir mit einer Zunahme bei den Privatkonkursen rechnen", erklärt Expertin Petra Wögerbauer.

Wir müssen mit einer Zunahme bei den Privatkonkursen rechnen.
Petra Wögerbauer
Mitarbeiterin des KSV

Bis zum Jahresende rechnet der Kreditschutzverband mit zirka 1.270 privaten Pleiten.

Die Entwicklung hänge davon ab, ob und in welchem Ausmaß den Menschen finanziell unter die Arme gegriffen wird. Der KSV nennt an dieser Stelle Energiekostenzuschüsse, Mietbeihilfen oder auch betriebliche Unterstützungsmodelle.

Bekannte Werbeagentur pleite

Über die Como GmbH mit Sitz in Pasching (Bez. Linz-Land) wurde das Sanierungsverfahren eröffnet. Bei der Firma handelt es sich um eine Werbeagentur, die auch als Berater im Bereich Public Relations und in der Berufsfotografie tätig war. Der KSV machte dafür hauptsächlich verantwortlich: Der verstorbene ehemalige Geschäftsführer nahm "Kredite für Privatzwecke" auf.

Von der Pleite sind acht Mitarbeiter betroffen. Die Schulden betragen rund 825.000 Euro. Dem steht ein Vermögen von zirka 169.000 Euro gegenüber. 

1/55
Gehe zur Galerie
    <strong>19.07.2024: Thiems neues Leben! "Er hat seine Seele verloren".</strong> Dominic Thiem war der drittbeste Tennisspieler der Welt. Er hört auf – und beginnt ein neues Leben. <a data-li-document-ref="120048467" href="https://www.heute.at/s/thiems-neues-leben-er-hat-seine-seele-verloren-120048467">Enge Wegbegleiter bedauern das, er selbst nicht.</a>
    19.07.2024: Thiems neues Leben! "Er hat seine Seele verloren". Dominic Thiem war der drittbeste Tennisspieler der Welt. Er hört auf – und beginnt ein neues Leben. Enge Wegbegleiter bedauern das, er selbst nicht.
    Imago

    Auf den Punkt gebracht

    • Die Teuerung und finanzielle Belastungen führen zu einer dramatischen Entwicklung in Österreich, wie der Kreditschutzverband warnt
    • Immer mehr Menschen werden voraussichtlich in den kommenden Monaten Privatkonkurse anmelden müssen, da sich ihre finanzielle Lage kaum entspannen wird, so Expertin Petra Wögerbauer
    • Zusätzlich sind auch bekannte Unternehmen von Insolvenzen betroffen, wie die Como GmbH, die nun ein Sanierungsverfahren durchläuft
    red
    Akt.