Das sagt ÖFB-Star David Alaba zu den Real-Gerüchten

David Alaba
David AlabaGepa
Glaubt man spanischen Medien, ist der Wechsel von David Alaba zu Real Madrid bereits beschlossene Sache. Den ÖFB-Star kümmern die Gerüchte aber wenig. 

"ABC" hatte vermeldet, dass sich der 28-jährige Bayern-Legionär bereits mit den "Königlichen" einig sei. Ein Jahresgehalt von zehn Millionen Euro sowie ein Handgeld von 20 Millionen Euro seien beschlossen. 

Alaba, der gerade mit Österreichs Nationalteam in Schottland weilt, die rot-weiß-rote Auswahl zum Start der WM-Qualifikation in Glasgow als Kapitän anführen wird, zeigte sich von den Spekulationen unbeeindruckt. "Die Gerüchte verfolge ich weniger, aber sicher bekomme ich das mit. Ich bin keiner, der jeden Tag in der Früh die Zeitung liest. Der Fokus liegt jetzt wirklich nur beim Nationalteam", unterstrich der 28-Jährige. 

WM-Qualifikation als Ziel

Denn mit der ÖFB-Auswahl hat Alaba noch ein großes Ziel: die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Katar. "Die WM hätte für mich persönlich eine sehr hohe Priorität, das möchte ich unbedingt erreichen, dieses Ziel habe ich vor Augen. Wir werden alles in die Waagschale werfen", unterstrich der Bayern-Legionär. 

Mit einem Sieg in Schottland könnte jedenfalls ein erster Schritt gemacht werden. "Wichtig wird sein, unsere Stärken auf den Platz zu bringen. Wir kennen die Fähigkeiten der Schotten, da müssen wir dagegenhalten. Sie agieren gut, wenn sie zusammenhalten, haben aber auch gute Einzelspieler in der Premier League zum Beispiel", so der ÖFB-Star. 

Wo Allrounder Alaba am Donnerstag beginnen wird, ließ Teamchef Franco Foda derweil offen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ÖFBÖFB-TeamFC Bayern MünchenDavid Alaba

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen