Der kleine Stern mit der großen Wirkung

"Geiles Design", so eine Passantenstimme. Der junge Mann wirkt sportlich und dynamisch, altersmäßig Anfang zwanzig. Eine Zielgruppe die Mercedes-Benz bisher verwehrt blieb. Doch plötzlich ist alles anders: Die neue A-Klasse ist da und wirft stellvertretend für das gesamte Produktportfolio das Pensionisten-Image der Marke über Bord und nimmt Kurs auf ein neues Zeitalter in Sachen Design, Sportlichkeit und Image. Die neue A-Klasse hat alles was ein modernes jugendliches Auto braucht - plus Stern im Kühler.

"Geiles Design", so eine Passantenstimme. Der junge Mann wirkt sportlich und dynamisch, altersmäßig Anfang zwanzig. Eine Zielgruppe die Mercedes-Benz bisher verwehrt blieb. Doch plötzlich ist alles anders: Die neue A-Klasse ist da und wirft stellvertretend für das gesamte Produktportfolio das Pensionisten-Image der Marke über Bord und nimmt Kurs auf ein neues Zeitalter in Sachen Design, Sportlichkeit und Image. Die neue A-Klasse hat alles was ein modernes jugendliches Auto braucht - plus Stern im Kühler.

Emotionales Design

Schon in Sachen Optik legt die neue A-Klasse alle bisherigen Assets der Modellreihe ad acta. Die mit dem "Concept A-CLASS" vorgestellte, für Mercedes durchaus radikale Formensprache, wurde konsequent in die Serie umgesetzt: Der Auftritt der neuen A-Klasse folgt der neuen Mercedes-Benz Designstrategie und wirkt ungeheuer dynamisch und sehr emotional.

Die Gestaltung der Scheinwerfer sowie die Umsetzung der Lichtfunktionen in ihrem Inneren sind wesentlicher Bestandteil des Designkonzepts. Durch die Anordnung der Lichtmodule und LED hinter dem Scheinwerferdeckglas wurde das charakteristische "Fackelthema" für Tagfahrlicht und Blinker umgesetzt.

Einen gelungenen Abschluss findet das Außendesign im breiten und selbstbewussten Heck der neuen A-Klasse. Das sportliche Wesen des neuen Modells setzt sich auch im Innenraum weiter fort. Alle Oberflächen der Zierelemente sind galvanisiert und erreichen so eine echte metallische Oberfläche die optisch wie auch haptisch überzeugt. Das Kombiinstrument besteht aus zwei großen Rundinstrumenten mit jeweils einem darin angeordneten kleinen Rundinstrument. Bei den sportlichen Ausstattungslinien wie Urban und AMG Sport sind sie in Rot ausgeführt. Das Kofferraum-Volumen entspricht nach VDA-Norm 341 Liter. Werden die Rücksitzlehnen umgelegt, steigt das Fassungsvermögen auf 1.157 Liter.

Fährt sich auch so

Optisch hat uns die A-Klass nun schon mal kalt erwischt. Doch auch was die Fahrqualitäten betrifft hält das neue Modell alles was es verspricht. Das Standardfahrwerk der neuen A-Klasse wurde straffer, verfügt aber noch immer über den Mercedes-typischen Komfort, schreckt aber auch vor zügiger Gangart nicht zurück.

Das optionale Sportfahrwerk verschärft das dynamische Fahrerlebnis merklich. Schon in der Basis-Benzinerversion mit 122 PS macht der neue Hippster-Benz eine gute Figur, in der Topversion mit 211 PS lässt die neue A-Klasse keinen Zweifel offen, dass sie zum Angstgegner für Audi A3 und VW Golf werden möchte. Das Zeug dazu hat die neue A-Klasse auf jeden Fall! Die neue Mercedes-Benz A-Klasse ist ab einem Einstiegspreis von 24.950 Euro zu haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen