Der kleinste Spanier kommt 2012

Seat bringt mit dem Mii sein bisher kleinstes Modell auf den Markt. Auf dem Heimatmarkt Spanien beginnt der Verkauf des Mii noch vor Jahresende 2011, der Rest Europas folgt im Frühjahr 2012.

Der 3,55 Meter lange Mii startet zunächst als Zweitürer, die viertürige Version folgt im Lauf des Jahres 2012. Die neu entwickelten 1.0 Liter-Benzinmotoren mit 60 und 75 PS bieten angesichts des niedrigen Gewichts von 854 Kilogramm leichtfüßige Agilität. Der Mii Ecomotive kommt auf einen CO2-Wert von nur 97 Gramm pro Kilometer.

Sparsame Technik

Der kompakte Dreizylinder mit einem Liter Hubraum ist sehr leicht, kompakt und laufruhig. Angesichts einer Höchstgeschwindigkeit von 160 und 171 km/h beträgt ihr Verbrauch nur 4,5 und 4,7 Liter je 100 Kilometer. Bei 35 Liter Tankvolumen ermöglicht dies hohe Reichweiten und lang anhaltenden Fahrspaß – bei sehr geringen Unterhaltskosten.

Besondere Meister der Effizienz sind die beiden Ecomotive-Versionen des Mii, ebenfalls mit 60 und 75 PS. Dank Start-Stop-System, Rekuperation und weiteren verbrauchsenkenden Maßnahmen begnügen sie sich mit nur 4,2 Liter, was einem CO2-Wert von lediglich 97 Gramm/km entspricht. Gerade mal 86 Gramm CO2/km erreicht der kleine Seat mit dem später verfügbaren CNG-Erdgas-Antrieb.

Klein, aber viel Platz

Der Mii bietet Platz für vier Personen. Mit einem Volumen von 251 Liter offeriert er dazu einen der größten Gepäckräume seiner Klasse, bei umgeklappter Fondsitzlehne wächst er sogar auf 951 Liter.

Seine Front entwickelt das Arrow-Motiv weiter, seine Seitenlinie ist geprägt von den betonten Radhäusern und den schlanken Dachsäulen, das Heck zeigt eine neue Form des Leuchtendesigns mit dreieckigen Lichtkammern. Entscheidend sind die Proportionen, die sich aus der Breite von 1,64 Meter, dem langen Radstand von 2,42 Meter und den außergewöhnlich kurzen Überhängen vorne und hinten ergeben.

Sportwagen-Flair

Völlig neu sind seine Sitze: Mit den integrierten Kopfstützen besitzen sie Sportwagen-Flair, sind dabei aber sehr komfortabel und Langstrecken-tauglich. Seine Karosserie ist ein klares Stück Hightech, geformt aus überwiegend hochfesten und teilweise formgehärteten Stahlsorten. Dank überragender Steifigkeit liefert sie ein hohes Qualitätsgefühl und exzellente passive Sicherheit. Die serienmäßigen Seitenairbags sind besonders groß ausgelegt, sie schützen Kopf und Oberkörper.

Heute.at/Auto-Medienportal.net

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen