Nackter feuerte Schüsse ab

Deshalb führte WEGA  7 Männer in "Polonaise" auf Straße

Ein Mann schoss am Samstag aus seiner Wohnung, kurz darauf zerrten Beamte 7 Männer auf die Straße. Die Aktion sorgt für Lacher – und offene Fragen.

Robert Cajic
Deshalb führte WEGA  7 Männer in "Polonaise" auf Straße
In der Wattgasse ging am Samstag gegen 20 Uhr die Post ab.
Leserreporter

Dutzende Einsatzkräfte der Wiener Polizei und Wega, abgesperrte Straßen und rätselnde Anrainer, die den Einsatz hautnah mitverfolgten: Am Samstagabend rückten Beamte zu einem Großeinsatz in die Wattgasse im 17. Bezirk aus. Ein nackter Mann soll mit einer Waffe aus einem Fenster einer Wohnung geschossen haben – die Einsatzkräfte kontrollierten die Männer in eher unkonventioneller Art und Weise.

Ein Leserreporter-Video zeigt die Szenen: Die sieben Männer marschierten in einer Reihe über die Wattgasse – jeweils mit den Händen auf den Schultern des Vordermannes. Diese Gangart ist auch als "Polonaise" bekannt.

Männer in Polonaise hinaus eskortiert – Handschellen "unverhältnismäßig"

Gegenüber "Heute" erklärte die Pressestelle der Wiener Polizei, wie es zu diesen skurrilen Szenen kommen konnte. Sieben Männer wurden  aus der Wohnung hinausgebracht, später eine Identitätsfeststellung durchgeführt. Da es sich um eine Person handelte, die Schüsse abgegeben haben soll, wäres es "unverhältnismäßig" gewesen, allen sieben Personen Handschellen anzulegen, sagt die Polizei.

    Großeinsatz der Polizei und WEGA in Wien-Hernals!
    Großeinsatz der Polizei und WEGA in Wien-Hernals!
    Leserreporter

    Die "Polonaise" sei zwar kein Bestandteil der Festnahmetechniken in der Ausbildung von Polizisten – aufgrund der Anzahl der in der Wohnung anwesenden Personen sowie des Gefahrenpotenziales nach Eingang der Notrufe sei diese Art der Verlegung der Personenkontrollen auf offener Straße aber in Ordnung gewesen.

    Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

    In der Wohnung dürfte zuvor eine Party in vollem Gange gewesen sein, als die Beamten zu Party-Crashern mutierten. Während die Männer auf offener Straße kontrolliert wurden, überprüften Einsatzkräfte die Wohnung. Dort konnten laut der Polizei keine Waffen oder Ähnliches festgestellt werden.

    Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro für dein Foto in der Tageszeitung oder dein Video auf Heute.at!

    Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

      rca
      Akt.