Deshalb solltest du keinen Kaffee im Flieger trinken

"Kaffee oder Tee?": Diese Wahl solltest du dir in Zukunft ganz genau überlegen - und dir vielleicht doch lieber einen Orangensaft bestellen.
Getränke wie Kaffee und Tee müssen im Flugzeug mit heißem Wasser aufgebrüht werden – und genau darin liegt das Problem! Denn dieses soll laut US-Umweltschutzbehörde allzu oft mit Chemikalien und Kolibakterien verseucht sein - und kann Übelkeit und Durchfall verursachen!

1 von 8 Flugzeugen erfüllt keine Wasserstandards



In den vergangenen Jahren untersuchte die Environmental Protection Agency (EPA) mehrfach Wasser und Wassertanks an Bord von US-Fluglinien. Das Ergebnis ist erschreckend: Jedes achte Flugzeug soll die Standards nicht erfüllen.

CommentCreated with Sketch.6 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Eine Studie aus 2004 stellte gar fest, dass 13 Prozent der 158 getesteten Flugzeuge E-Coli-Bakterien im Wasser hatten. Das Problem: Jeder Airline obliegt selbst, wie oft sie die Wassertanks für die Heißgetränke reinigt oder austauscht. Oft wissen nicht einmal die Flugbegleiter selbst, wann und ob das geschehe.

Daher wirst du niemals einen Steward oder eine Stewardess sehen, die an Board einen Kaffee oder einen Tee trinkt. Unser Tipp: Besser auf Kaltgetränke umsteigen!



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsReisenFlugzeugHygieneFluglinieJochen Dobnik

CommentCreated with Sketch.Kommentieren