Deshalb wurden kurz vor Lockdown Fahrprüfungen gestoppt

Fahrschule während der Corona-Zeit
Fahrschule während der Corona-Zeitpicturedesk.com
Wegen der Corona-Pandemie wurden die Führerscheinprüfungen in den Fahrschulen vom Gesundheitsministerium gestoppt, Fahrstunden gibt es aber weiterhin.

Seit Montag dürfen in den Fahrschulen österreichweit keine Führerscheinprüfungen mehr stattfinden. Dies wurde vom Gesundheitsministerium aufgrund der Corona-Pandemie gestoppt. Die Regelung soll voraussichtlich bis zum Ende des harten Lockdowns im Jänner so bleiben.

Die Fahrstunden dürfen aber weiterhin stattfinden. Der Grund: Hier sitzen nur zwei Leute im Auto. Während der Fahrt gilt strenge Maskenpflicht. Bei einer Prüfung sind hingegen drei Personen im Fahrzeug und das würde gegen die aktuellen Coronavirus-Regeln verstoßen, wonach derzeit maximal Personen aus zwei Haushalten zusammenkommen dürfen.

"Angesichts dessen werden praktische Fahrprüfungen als gänzlich unzulässig bewertet, zumal in der Regel Personen aus drei Haushalten im Prüfungsfahrzeug anwesend sind. Auch theoretische Prüfungen können angesichts dieser Rechtsmeinung nicht in sinnvoller Weise organisiert und abgehalten werden", wurde in einem Schreiben der MA 65 (Rechtliche Verkehrsangelegenheiten) an alle Wiener Fahrschulen und Wiener Fahrprüfer und Fahrprüferinnen verkündet.

Noch unklar, wann Prüfungen wieder stattfinden dürfen

Wie lange die Einschränkungen gelten werden, sei noch unklar. "Wir gehen aber davon aus, dass Prüfungen jedenfalls bis zum 10.1.2021 nicht stattfinden können. Hinsichtlich der weiteren Vorgehensweise ab dem 11.1.2021 werden wir Sie so früh wie möglich informieren", heißt es in dem Schreiben weiter.

Wie die Fahrschule "Wien West" gegenüber "Heute" betonte, ist auch im dritten Lockdown für die Schüler geöffnet. Es werden weiterhin Fahrstunden, Perfektionsfahrten und Einzeltheoriestunden angeboten. Die theoretischen und praktischen Fahrprüfungen sowie Theoriekurse sind bis 10.01.2021 ausgesetzt. Was den Kundenbetreuung betrifft, gilt die 10-Quadratmeter-Regel sowie die Maskenpflicht.

In der vergangenen Woche wurden in Wien noch Fahrprüfungen abgehalten. Die Fahrschule am Campus etwa hofft, ab dem 18.01.2021 mit der Hilfe des "Freitestens" wieder mit dem Vollbetrieb (Fahrstunden, Theoriekurse sowie Prüfungen) starten zu können.

Auf Twitter hatte eine Mutter aus dem Burgenland berichtet, dass die praktische Führerscheinprüfung ihrer Tochter zum dritten Mal abgesagt bzw. verschoben wurde. Die Frau zeigte diesbezüglich Unverständnis, da sich nur drei Menschen mit Maske in dem Auto für 30 Minuten aufhalten würden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account str Time| Akt:
AutoCoronavirusMaskenpflicht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen