Deswegen sperrt Wiener Flughafen jetzt Raucherbereiche

Aktuell sind die Raucherbereiche des Wiener Flughafen gesperrt
Aktuell sind die Raucherbereiche des Wiener Flughafen gesperrtLeserreporter
Schlechte Neuigkeiten für alle Nikotinabhängigen: Am Flughafen Wien in Schwechat kann der Raucherbereich jetzt nicht mehr genutzt werden.  

Ein neues Schild vor dem ehemaligen Raucherbereich am Wiener Flughafen sorgt für Verdruss bei Rauchern. Wer sich einen Glimmstängel anstecken möchte, muss nun vor die Tür des Flughafengeländes pilgern. Schuld daran ist allerdings nicht eine neue Anti-Raucher-Politik des Flughafens, sondern das Corona-Virus.

Ein Sprecher des "Vienna International Airport" berichtet im Gespräch mit "Heute", der Bereich sei einfach zu klein, um die Sicherheit der Gäste zu gewährleisten. Rauchen kann man schließlich nur ohne Maske, und diese ist bekanntlich als Schutzmaßnahme vor einer Corona-Ansteckung essentiell. Außerdem könne man den Mindestabstand von zwei Metern kaum einhalten. Es macht also nur Sinn, den Raucherbereich vorübergehend zu sperren. 

Wer dennoch nicht ohne Zigarette auskommt, kann immer noch vor den Pforten des Flughafens rauchen. Ein kleiner Wermutstropfen dabei ist allerdings, dass das Terminal dafür verlassen werden muss. Transit-Passagiere können daher ihrer Nikotin-Sucht derzeit nicht nachkommen, weil sie sonst defacto nach Österreich einreisen müssten. Damit wäre eine 10-tägige Quarantäne verpflichtend, aus der sie sich erst nach fünf Tagen freitesten könnten. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienSchwechatFlughafenRauchen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen