Deutschland verlängert Einreiseverbot für Tirol erneut

Aus Tirol dürfen nur Deutsche und Ausländer mit Wohnsitz und Aufenthaltserlaubnis in Deutschland einreisen.
Aus Tirol dürfen nur Deutsche und Ausländer mit Wohnsitz und Aufenthaltserlaubnis in Deutschland einreisen.ZOOM.TIROL
Ein weiteres Mal verlängert Deutschland die Grenzkontrollen zu den "Virusvarianten-Gebieten", so auch zu Tirol. Diesmal gelten die Maßnahmen bis 17.3.

Wie am Mittwoch aus Deutschland mitgeteilt wurde, verlängert der Österreich-Nachbar seine Grenzkontrollen zu Tirol und Tschechien ein weiteres Mal. Diesmal werden die Grenzübergänge bis (vorerst) 17. März kontrolliert. 

Wegen der in Tirol, Tschechien und der Slowakei grassierenden Virus-Mutationen, hatte Deutschland jene Regionen Mitte Februar zu "Virusvariantengebieten" erklärt. Aus jenen Gebieten dürfen seither nur noch Deutsche und Ausländer mit Wohnsitz und Aufenthaltserlaubnis in Deutschland einreisen.

EU übt Kritik

Auch nach wie vor gelten die gleichen Ausnahmen. Jene umfassen den Fernverkehr und Grenzgänger mit systemrelevanten Berufen. Jene müssen beim Grenzübergang einen negativen Coronavirus-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist. 

Die EU-Kommission übte an dem Schritt Deutschlands heftige Kritik und forderte vergangene Woche in einem Beschwerdebrief zu Lockerungen auf. Der Grund: mehrere Vorgaben seien unverhältnismäßig bzw. unbegründet. Die deutsche Regierung wies diese Kritik allerdings zurück.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen