Die Fitness-Trends 2015

Lästige Pfunde adé: Wer auch in diesem Jahr fit bleiben möchte, hat zahlreiche Möglichkeiten. Vom klassischen Besuch im Fitnesscenter über Online Workouts bis hin Pilardio - für jeden Sporttyp gibt es die richtige Methode. Wir haben uns mal schlau gemacht und stellen Ihnen die Top-Ten der Fitnesstrends 2015 vor. + Jetzt FACEBOOK-FAN werden! +

Lästige Pfunde adé: Wer auch in diesem Jahr fit bleiben möchte, hat zahlreiche Möglichkeiten. Vom klassischen Besuch im Fitnesscenter über Online Workouts bis hin Pilardio - für jeden Sporttyp gibt es die richtige Methode. Wir haben uns mal schlau gemacht und stellen Ihnen die Top-Ten der Fitnesstrends 2015 vor. + Jetzt  werden! +
DISQ

Mobiles Studio: Eine Gruppe von Eisschnellläufern, rund um den Holländer Robbert Boekema hat das individuelle Outdoor-Workout entwickelt. Statt viel lästigem Equipment braucht man nur das mobile Gerät, das aus einem Gürtel und verstellbaren Widerstandsbändern besteht. Mit den Händen werden die Bänder gehalten und am Knöchel befestigt. Das Training kann alleine oder in der Gruppe durchgeführt werden und stärkt den ganzen Körper. Ein Workout dauert ungefähr 30 Minuten. 

Lesen Sie weiter: Top Ten der Fitness-Trends

HIIT

In der Kürze liegt die Würze: Lange Ausdauerläufe sind mittlerweile out. Das sogenannte ist nun in aller Munde. In kürzester Zeit wird Ausdauer und Kraft trainiert und dabei mehr Fett verbrannt als beim normalen Cardio-Workouts. Übrigens: HIIT kann man in diversen Fitnessstudios ausüben. 

Lesen Sie weiter: Top Ten der Fitness-Trends

KOREBALL

Schnelles Workout: Mit dem Gerät ist es möglich kurze Trainingseinheiten durchzuführen, in denen man innerhalb von 30 Minuten Fett verbrennt. Erfunden wurde der Koreball von Personal Trainer Rick Warren, der ein mobiles, zusammenklappbares Gerät entwickeln wollte, mit dem man ein tolles Ganzkörpertraining absolvieren kann. Der Koreball ist eine Mischung aus Kugelhantel und Medizinball. Einen Trainingsplan gibt's online oder als App für Smartphones und Tablets zum downloaden. 

Lesen Sie weiter: Top Ten der Fitness-Trends

YOGA

Klassisches Yoga ist zwar keine Neuheit, doch Ashtanga, Kundalini, Hatha und Bikrim halten uns auch 2015 in Form. Yoga entspannt, beruhigt, heilt und strafft den Körper. Innere Unruhe und Anspannungen sind wie weggeblasen und erleichtern so den Abnehmprozess. 

Lesen Sie weiter: Top Ten der Fitness-Trends

FUNCTIONAL FITNESS

Das Krafttrainingskonzept trainiert einen Muskel in der Kette mit anderen Muskelgruppen. Das Functional Training, zu deutsch "zweckmäßige Leibesübungen" setzt auf freie Übungen zur Stabilisierung und Erhaltung des Bewegungsapparates. Im Vordergrund, der schon lange im Ausdauer- und Leistungssport angewandten Trainingsmethode stehen besonders die Sehnen und Gelenke. 

Lesen Sie weiter: Top Ten der Fitness-Trends

PILARDIO

Neuer Schwung: Pilardio kombiniert muskelaufbauendes Pilates und Cardio. Das Training baut Kraft, Ausdauer und Koordination auf. Somit ist reichlich schwitzen angesagt. Erfunden wurde das Workout von der Gesundheitstrainerin Jasmin Waldmann. Zu mitreißender Musik werden die Kilos zum schmelzen gebracht. 

Lesen Sie weiter: Top Ten der Fitness-Trends

PERSONAL TRAINING

Sie wollen intensiver, besser und kürzer trainieren? Dann sollten Sie sich ein maßgeschneidertes Programm von einem Coach erstellen lassen. So erhalten Sie das ideale Training für Ihre Problemzonen und können diese aktiv bekämpfen. In vielen Fitnessstudios wird mittlerweile eine Gratis-Stunde mit einem Personal Trainer angeboten. 

Lesen Sie weiter: Top Ten der Fitness-Trends

GYROTONIC

Der Erfinder Juliu Horvath war ehemaliger Profitänzer, Schwimmer und Turner. Er musste seine Tanzkarriere aufgrund einer Wirbelsäulenverletzung abrupt beenden. Aus seinen Erfahrungen mit Sport, Yoga, Akupunktur und der chinesischen Medizin entwickelte er das Gyrotonic Expansion System. Die Wirbelsäule ist Dreh- und Angelpunkt des Trainings, das an Spezialmaschinen wie dem "Pilley Tower Combination Unit" oder "Jumping Stretchin Board" durchgeführt wird. Gyrotonic enthält Elemente aus Tanz, Yoga, Schwimmen, Gymnastik und Tai Chi. Die Geräte ermöglichen dreidimensionale, kreis- und spiralförmige Bewegungsabläufe. Die Muskulatur wird zugleich gedehnt, gekräftig und entspannt. 

Lesen Sie weiter: Top Ten der Fitness-Trends

ONLINE WORKOUTS

Vergessen Sie die klassischen DVDs! Die neuesten Fitnessprogramme können Sie nun mit einem Klick nutzen. Das Internet bietet zahlreiche Videos, um im Alltag fit zu bleiben. Egal, ob man sich gegenseitig herausfordern oder Fitnessvideos auf YouTube ansehen möchte. Die ganze Welt der Fitness steht einem offen und wird zudem auch immer beliebter. Seiten wie "", "X-Hit Daily" und "Tone it Up" die absoluten Renner, wenn es um das virtuelle Workout geht. 

Lesen Sie weiter: Top Ten der Fitness-Trends

TELEMETRIE

Tragbare Geräte, wie beispielsweise Pulsmesser oder Activity-Tracker helfen dabei, die Übersicht über die persönlichen Fitnessaktivitäten zu behalten und natürlich die Fortschritte zu kontrollieren. Die neuen Technologien senden die aufgenommenen Daten gleich an das Handy und machen dadurch den Trainingsplan zum Kinderspiel.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen