Die günstigsten Skigebiete in Österreich

Wer in Österreich beim Skifahren wirklich viel Geld sparen und die günstigsten Skigebiete in Angriff nehmen will, muss Abstriche bei den Pistenkilometern machen. Was für Skianfänger auf jeden Fall reicht, ist für erfahrene Skifahrer aber nicht ausreichend.

Der Verein für Konsumenteninformation hat wie jedes Jahr den Preisvergleich bei Österreichs Skigebieten gezogen. Dabei wurde nicht nur ein angestellt, sondern auch weniger bekannte und kleine Skigebiete, die vor allem für Fahranfänger bzw. Familien mit noch skiunerfahrenen Kinder in Frage kommen, begutachtet.

Das Vorarlberger Skigebiet Raggal/Großes Walsertal bietet mit 59 Euro den günstigsten Familien-Paketpreis (Tageskarten für zwei Erwachsene, eine 1997 geborene jugendliche Person und ein 2004 geborenes Kind) an, verfügt aber auch nur über sieben Pistenkilometer. Platz zwei belegt Wenigzell mit 61,70 Euro aber auch nur zwei vorhandenen Pistenkilometern. Das Tiroler Skigebiet Schneewinkel-Erpfendorf folgt mit einem Preis von 64 Euro.

Zumindest ein bisschen größere Distanzen bei moderaten Preisen bieten die Skigebiete Postalm Arena (69 Euro für 20 Kilometer), Forsteralm (77,5 Euro für 18 Kilometer), Zahmer Kaiser (64 Euro für 15 Kilometer) und Königsberg-Hollenstein (70,50 Euro für 14 Kilometer).

 



Skigebiet
Bundesland
Paketpreis
Pistenkilometer


Raggal/Großes Walsertal
Vorarlberg
59 Euro
7 km


Wenigzell
Steiermark
61,7 Euro
2 km


Schneewinkel-Erpfendorf
Tirol
64 Euro
2 km


Zahmer Kaiser
Tirol
64 Euro
15 km


Niederalpl
Steiermark
68 Euro
11 km


Postalm Arena
Salzburg
69 Euro
20 km


Königsberg-Hollenstein

70,5 Euro
14 km


Kitzbühel-Gaisberg
Tirol
72 Euro
2 km


Falkert Heidi Alm
Kärnten
73 Euro
12 km


Imster Bergbahnen
Tirol
75 Euro
9 km


Mieders
Tirol
75,1
10 km


Forsteralm

77,5 Euro
18 km

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen